Es bleibt dabei: Der SB Chiemgau Traunstein ist nach dem Re-Start in der Fußball-Landesliga Südost weiter ungeschlagen. Beim SC Eintracht Freising holte die Truppe von Trainer Rainer Elfinger beim 1:1 den nächsten Punkt und beendete damit die Englische Woche überaus erfolgreich – nämlich mit zwei Siegen (3:2 in Töging und 2:1 in Erlbach) und eben einem Unentschieden. Der Coach haderte nach den 90 Minuten allerdings mit dem Ergebnis in Freising. »Wir haben zwei Punkte liegen gelassen«, betonte er. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Die Gäste kassierten den Ausgleich erst mit dem Schlusspfiff der Partie – und zwar durch ein Tor des gegnerischen Torwarts Patrick Negele!

Aber der Reihe nach: In der ersten Halbzeit passierte nicht viel. Die Heimelf tat sich schwer, die Gäste lauerten auf Konter. In der 34. Minute klärten die Freisinger zunächst in der eigenen Hälfte, doch der Ball kam postwendend wieder zurück Richtung Strafraum der Heimelf, dort stand Kurt Weixler goldrichtig. Der SBC-Stürmer drehte sich einmal um die eigene Achse, ließ dabei gleich drei Gegenspieler ganz alt aussehen und schaute sich gekonnt die Ecke aus. »Das macht Kurt überragend«, kommentierte Elfinger die Szene. Die Gäste blieben gefährlich, unter anderem hatte Weixler in der Folge noch eine gute Kopfball-Chance. »Wir haben es in dieser Phase versäumt, das zweite Tor nachzulegen«, sagte der SBC-Coach.  Weiterlesen >