Oh, wie ist das bitter! In einer turbulenten Schlussphase mit drei Toren innerhalb von drei Minuten hat der SB Chiemgau Traunstein in der Fußball-Landesliga Südost vor 200 Zuschauern im Jakob-Schaumaier-Sportpark beim 2:4 alle Punkte an den FC Sturm Hauzenberg abgeben müssen.

Dabei schafften die fast eine Halbzeit lang in Unterzahl spielenden Traunsteiner erst in der 90. Minute den 2:2-Ausgleich, um dann noch zwei Gegentreffer in der Nachspielzeit zu kassieren. »Das ist schon extrem bitter«, sagte SBC-Trainer Rainer Elfinger nach dem Schlusspfiff. »Diese Niederlage zeigt uns aber vor allem auch eines ganz klar, dass wir noch zu grün sind, um ganz oben mitspielen zu können.« Der Sportliche Leiter des SB Chiemgau, Stefan Hafner, ergänzte: »Ein Punkt heute wäre natürlich ein Traum gewesen, dann wären wir mit einem sehr guten Gefühl aus diesem Spiel gegangen, jetzt ist das Gefühl natürlich nicht so gut.« Aber man müsse gerade den jungen Spielern auch mal Fehler zugestehen, fügte er hinzu. »Wir müssen aus dieser Niederlage jetzt lernen und uns dann weiter verbessern.« Weiterlesen>