Das letzte Wochenende lief für die Teams des NLZ diesmal durchwachsen. Freude bereiten uns weiterhin die ‚Kleinsten“ und auch unsere U17, die einen sehr wichtigen Auswärtsdreier in Murnau holte.

U17

Die U17 setzte sich am Sonntag mit 4:1 beim TSV Murnau durch.  Das Spiel war enger als es das Ergebnis aussagt, der Sieg geht ist aber aufgrund der größeren Spielanteile verdient. Vor unserem Führungs-treffer in der 34. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 25m bewahrte uns Vincent Hahn zweimal vor einem Rückstand. Murnau glich noch vor dem Pausenpfiff aus, so dass es mit einem 1:1 in die Kabinen ging. In der zweiten Halbzeit konterte Murnau immer wieder gefährlich, konnte aber weitere gute Chancen nicht nutzen. Wiederum Fabian Furch nach einer Ecke (64. Min.) stellte mit dem 2:1 die Weichen auf Sieg.  Mark Kremer erhöhte in der 68 Min. mit einem Bogenball aus ca. 12m zum 3:1. Florian Thaler stellte per Kopf nach Ecke von Ivan Bogomilov in der 74. Minute den Endstand her.

U13

Unsere U13 konnte nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und verlor völlig verdient mit 0:2 Toren gegen Waldperlach – Verein der bayerischen Fußballakademie. Das Ergebnis hätte auch deutlich höher ausfallen können; wir konnten uns diesmal beim sehr gut aufgelegten Torwart bedanken, nicht unter die Räder gekommen zu sein.

Nächste Woche geht es dann darum, auswärts die verlorenen Punkte wieder zu holen. Dazu muss jedoch eine in allen Belangen deutlich verbesserte Leistung her.

U12

Einen souveränen Auswärtssieg feierte die U12 bei der SG Siegsdorf/Vachendorf I. Nach einer bärenstarken 1. Halbzeit, in der man auf 6:0 stellte, wurde auf fünf Positionen gewechselt, und man verwaltete den 6-Tore-Vorsprung.

U11

Am Freitagabend setzten sich die Nachwuchskicker in einem engen Match bei der U13 von der SG Traunstein/Nußdorf auf einem nahezu unbespielbaren Platz letztendlich verdient mit 7:6 (Halbzeitstand 4:3) durch.

Nächsten Freitag begrüßen wir den Tabellenführer vom TSV Chieming zum Spitzenspiel der Gruppe 11 Inn/Salzach.