• HP 5
  • HP 3
  • HP 2
  • HP 1
  • weitz(C)-sbc2018-01-6873
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08

Wackeliger Landshuter Sieg in Traunstein

Das Spiel begann mit mehr Ballbesitz für Landshut. Auf beiden Seiten wurden einige Chancen herausgearbeitet, welche auch zu Abschlüssen führten, allerdings ohne Erfolg. Der Ball flog entweder übers Tor oder daran vorbei. In der 30. Min kam es zu einem hohen Ball im Strafraum, der verlängert und durch Sebastian Paul mit den Kopf im Tor versenkt wurde. Nur kurze Zeit später tauchte Mike Opara frei vor dem Landshuter Keeper auf, zog ab und schoss den Ball nur wenige Zentimeter am Kasten vorbei. Bis zur Halbzeit kam es dann zu keinen weiteren nennenswerten Aktionen und so ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine. In der Halbzeit wechselte der SBC. Für Koby Graeves kam Philipp Matz und mit ihm ein wenig mehr Schwung in die Mannschaft. Die Landshuter waren allerdings nach der Pause die etwas stärkere Truppe. Das 0:2 lag in der Luft,und in der 59.min klingelte es erneut im Kasten des SBC. Nach einer Ecke versenkte Christian Brandl die Kugel im Tor.Der SBC wechselte erneut aus. Für Hannes Kraus kam Ethan Monaghan. Dann endlich fiel der ersehnte Anschlusstreffer. Nach einem Fehler in der Landshuter Abwehr war Yunus Karayün zur Stelle und schob den Ball zum 1:2 ein. Der SBC spielte jetzt mit ein wenig mehr Zug zum Tor. In der 72. Min nochmal Spannung. Philipp Matz zieht ab, aber der Landshuter Keeper kam noch knapp dran. In der 79. Min kam es dann zu einem Foul an dem Landshuter Tobias Sterr und zu einer sehr umstrittenen Entscheidung. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Der gefoulte trat selbst an und ließ unseren Keeper Mark Richter keine Chance. Nun schien der Drops gelutscht, doch die Jungs um Yunus Karayün steckten noch nicht auf und Stefan Mauerkirchner schoss in der 83.min den Anschlusstreffer zum 2:3. Jetzt wurde nochmal Gas gegeben. Der Versuch war da, aber es hat alles nichts gebracht.Nach 93 min wurde die Partie abgepfiffen und der SBC stand wieder mit leeren Händen da. Ein Unentschieden wäre gerechtfertigt gewesen, aber wenn man unten drin steht wird man halt nur selten belohnt.

Mit Mut und Zuversicht in die Rückrunde!

Samstag,der 03.11.2018, Halloween ist vorbei und man kann die Masken fallen lassen und mit klarem Kopf und weisser Weste in die Rückrunde starten. Hoffen wir mal ,das es vom Wetter her passt und man das Heimspiel durchziehen kann. Heute begrüssen wir die "Spiele" ,die SpVgg Landshut im heimischen Jakob-Schaumaier-Sportpark. Sie haben ihr letztes Spiel gegen Tabellenführer Wasserburg mit 1:2 verloren. Mal wieder war es Christian Brandl ,der in der 89. Minute noch den Anschlusstreffer erzielte. Also Vorsicht ist geboten! Ein Christian Brandl ist wie die Brandschutzversicherung für Landshut! Er ist in der Lage ein Spiel allein zu entscheiden. Einen solchen Spieler darf man nicht aus den Augen lassen und muss ihn bewachen wie die englischen Kronjuwelen! Nach der kleinen Verschnaufpause für unsere Jungs durch das abgesagte Kellerduell gegen den TSV Neuried, werden die Köpfe wohl wieder frei und die Füsse flinker sein. Yunus wird seine Mannschaft sicherlich gut aufstellen und auf das Spiel einschwören. Wünschen wir gutes Gelingen und vielleicht geht ja mal wieder was vor heimischen Publikum. Also liebe Fans auf geht's zum Heimspiel! Anstoß 15 Uhr!

Kellerduell!

Wen dürfen wir am Samstag,den 27.10.2018, begrüssen?
Es ist der TSV Neuried, der momentan mit nur 1 Punkt die rote Laterne der Liga inne hat.
Am Rande sei darauf hingewiesen, dass der TSV Neuried genauso wie unser SBC auf die Jugend setzt und die jungen Spieler an das höhere Niveau heranführen möchte.
Man sieht auch hier, wie langwierig dieser Prozess sein kann und deshalb stehen sie genau wie wir am Ende der Tabelle!
Im letzten Spiel gegen Landshut zeigte der TSV aber eine sichtlich bessere Leistung, nachdem auch dort ein Trainerwechsel vollzogen wurde.
Man darf davon ausgehen, dass die Mannschaft stark motiviert nach Traunstein kommen wird und die drei Punkte mitnehmen möchte.
Rainer Hörgl sagte: "Das ist die schwierigste Partie von allen, die wir in diesem Jahr noch haben, denn die müssen wir gewinnen"!
Damit weiß wohl jeder, welcher Druck auf unseren Jungs liegt.
Sie müssen von Anfang an konzentriert und wachsam ins Spiel gehen und nichts zulassen.
Leider stellte der SBC am vergangenen Mittwoch einen neuen Negativrekord in Sachen Publikum auf.
Lag es nur am Wetter oder an der Champions League?
Liebe Fans, lasst unsere Jungs nicht im Stich, lasst sie merken das es euch noch immer gibt!
Kommt ins Stadion und unterstützt unsere Mannschaft, in guten wie in schlechten Zeiten! 

Anstoß ist diesmal schon um 15 Uhr ! 
Lass ma's kracha ! 

Wieder einmal ohne Punkte – SB Chiemgau schlägt sich gegen Halbergmoos quasi selber

Es ist wie verhext und aller guten Dinge sind nicht drei. Das musste unser SB Chiemgau Traunstein im dritten Anlauf im Spiel gegen Halbergmoos feststellen.
2:3 hieß es am Ende vor rund 130 Zuschauern im Jakob-Schaumaier-Sportpark.
„Fast so traurig wie das Wetter“, meinten einige der Besucher nach einem windigen und regnerischen Abend.
So begann die Partie gegen das Team von Ex-SBC-Trainer Michael Schütz mit einem schnellen Rückstand nach fünf Minuten.
Bezeichnend für den Spielverlauf der Treffer zum 2:3 in der 83. Minute, ein direkter Eckball fand den Weg in unser Tor.
„Wir lassen kein Fettnäpfchen aus und jedem Gegentor ist ein Fehler vorausgegangen“, meinte SBC-Fußballchef Rainer Hörgl.
Positiv vermerkte er, dass das Team nach Rückstand jeweils zurückgekommen ist.
Florian Mayer schob den Ball nach einem Freistoß zum 1:1 (17.) ins Netz. Das 2:2 (77.) erzielte Ethan Monaghan nach einem schönen Spielzug.
„Wir sind aber auch nicht clever genug. Zumindest hätten wir versuchen können, das Unentschieden zu halten“, so Hörgl.
Für den unglücklich agierenden Torhüter Marc Richter brach er eine Lanze.
„Natürlich hat er bei den Toren nicht gut ausgesehen. Aber die Fehler dazu sind schon vorher passiert.
Das ist auch unserer Zweikampfschwäche zuzuschreiben.“ Nun wartet kommenden Samstag (15 Uhr) gegen Schlusslicht Neuried eine Pflichtaufgabe im Sportpark.
Neuried hat erst einen Punkt auf der Habenseite.
Da ist dann auch wieder Spielertrainer Yunus Karayün dabei, der gegen Halbergmoos aus beruflichen Gründen fehlte.

Text: SHu.

Hallbergmoos die 3. 🎬

Am Mittwoch, den 24. Oktober,um 19:30,startet nun der 3.Versuch das Spiel gegen den VfB Hallbergmoos über die Bühne bzw. den grünen Rasen zu bringen. Bei jedem angesetzten Termin hatte der Wettergott etwas dagegen. Einmal machte Dauerregen den Platz unbespielbar und beim zweiten Mal half ein Gewitter den Hallbergmoosern über eine wahrscheinliche Niederlage hinweg. Schließlich führten unsere Jungs bereits 3:1, bevor der Schiedsrichter die Partie abbrach. Nun kommt das Spiel zur Neuauflage. Mit dem VfB reisen auch zwei alte Bekannte in die grosse Kreisstadt . Einmal der ehemalige Spieler des SBC, Daniel Willberger und der ehemalige Bayernliga- Trainer des SBC, Michael Schütz. Man darf gespannt sein welche Konsequenzen er aus dem letzten Spiel gegen uns gezogen hat. Unsere Jungs haben jedenfalls im letzten Auswärtsspiel gegen den SV Erlbach gezeigt das mit ihnen zu rechnen ist. Das Lazarett hat sich gelichtet und die Moral stimmt. Der Neuanfang mit Spielertrainer Yunus Karayün ist geglückt. Das was die Truppe da gezeigt hat war eines der besten ,wenn nicht sogar das beste Spiel der Saison. 70 min. haben sie gezeigt das sie Fussball spielen können ,nur das Ergebnis hat nicht gepasst. Das Runde ging einfach nicht ins Eckige! Dann musste Xandi Köberich nach einer umstrittenen Gelb-roten Karte vom Platz. Danach war ein wenig die Ordnung dahin und die Erlbacher nutzten das eiskalt aus. Echt schade!
Im Heimspiel werden Yunus Karayün aus beruflichen Gründen und die Langzeitverletzten Maxi Probst und Felix Maasen fehlen.
Also auf geht's,pack ma's o!

Zum Einstand von Yunus ein 0:2 in Erlbach

„Es war eines unserer besten Saisonspiele, nur das Ergebnis passt nicht“, so brachte SBC-Fußballchef  Rainer Hörgl die 0:2-Niederlage beim SV Erlbach auf den Punkt. Beim Einstand von Yunus Karayün als Spielertrainer machte der SBC fast 70 Minuten alles richtig. Knackpunkt war nach Worten von Hörgl die Gelbrote Karte für Xandi Köberich in der 68. Minute. „Die war etwas umstritten und wir haben dadurch die Ordnung verloren“, so Hörgl. Unmittelbar nach dem Feldverweis erzielte Sebastian Hager das 1:0 für die Hausherren. In der 90. Minute ließ Hager das 2:0 folgen. „Da hatten wir aufgemacht und haben mit Mann und Maus das Tor von Erlbach belagert“, so der Fußballboss. In der ersten Halbzeit dominierte der SBC und hatte auch einige gute Möglichkeiten, allerdings keine zwingenden. Torschüsse von Erlbach waren im Prinzip „Fehlanzeige“. „Ich muss Yunus und dem Team ein großes Lob ausstellen. Wir haben gesehen, dass die Moral passt und wir auf dem richtigen Weg sind“, lobte Rainer Hörgl das Auftreten seines SBC und fügte hinzu: „Die Erlbacher sind froh gewesen, dass sie gewonnen haben.“ Personell hat sich die Lage auch etwas entspannt.  Nach ihren Verletzungen konnte Karayün auf Stefan Mauerkirchner, Josef Wittmann und Waldemar Daniel wieder zurückgreifen. Kommenden Mittwoch (19:30 Uhr) kommt es nun zum dritten Anlauf im Nachholspiel gegen Halbergmoos. Zunächst wurde die Partie im Sommer wegen Regens abgesagt, im zweiten Anlauf beim Stand von 3:1 für unsere Mannschaft wegen eines Gewitters abgebrochen. Beim dritten Versuch wird allerdings Yunus Karayün aus beruflichen Gründen fehlen.

Text: SHu.

Neu aufgestellt nach Erlbach!

Nachdem sich der Verein von Miro Polak getrennt hat und Yunus Karayün die Mannschaft als Spielertrainer übernommen hat, geht es wohl neu aufgestellt oder neu durchgestylt zum Tabellensechsten, den SV Erlbach. Erlbach ist eine kleine Gemeinde im oberbayrischen Altötting, stellt aber eine sehr erfahrene und routinierte Mannschaft, die ebenso wie unser SBC einst Bayernliga spielte. In den vergangenen 8 Spielen gingen sie nie ohne Punkte aus. So auch im letzten Spiel gegen die "Spiele". Dort führte man schon 3:0 bevor Landshut aufdrehte und das Spiel letztendlich mit 3:3 ausging. Für unsere ersatzgeschwächte Truppe ein sehr hartes Auswärtsspiel, welches viel Kraft kosten wird. Aber man sollte uns auch nicht unterschätzen! Oft geht nach einem Trainerwechsel ein Ruck durch die Mannschaft und die Aussicht auf die Rückkehr einiger wichtiger Stützen wie Stefan Mauerkirchner und Joseph Wittmann bringt wichtige Impulse.Liebe Fans ,der Anstoß in Erlbach ist am Sonntag um 14 Uhr und Erlbach nur ein Stündchen entfernt. Fahrt hin und helft unseren Jungs durch das schwere Spiel ! Jede Unterstützung zählt!

Text: VR

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 2018/2019

SBC magazin2018 12 title

 

Hauptsponsoren

     
     
Swietelsky 175   Schaumaier
     

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

 

J. Schaumaier GmbH

 

 

 



Hautsponsoren BFV Nachwuchsleistungszentrum

         
kreiller   eberl   lampersberger

J.N. Kreiler Fachhandel

 

EBERL Spedition

 

Lampersberger GmbH

 

 


Exklusiv-Partner

stadtwerke   panzer
Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG   Autohaus Hans Panzer GmbH
     
     
muschhauser   hofbraeuhaus
Murschhauser GmbH   Hofbräuhaus

 



Premium-Partner

kraehling

Baumann

kraehling

Krähling

kraehling

Gschwendner

kraehling

Wochinger Bräu

mittermaier

Schreinerei Mittermaier

axum

AXON VMZ

Schaffler

Ford Schaffler

 

tvp

TVP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok