Junioren U19

A-Junioren

SBC Traunstein - TuS Holzkirchen 2:0

(20.09.2017)
U19 gewinnt Nachholspiel gegen TuS Holzkirchen mit 2:0 (1:0).

Unter Flutlicht auf dem heimischen Kunstrasenplatz konnte die SBC U19 am Mittwochabend, den 20.09.17, erneut drei Punkte einfahren. Damit stehen für die Traunsteiner nach 4 Spielen bereits 9 Punkte auf dem Konto. Mit einem souveränen 2:0-Heimerfolg konnte man den Aufsteiger aus Holzkirchen damit auch in der Tabelle abhängen.
In der ersten Halbzeit machte ein defensiv eingestellter Gegner den Hausherren das Leben schwer. So war einige Geduld gefragt, um die tiefstehende 5-4-1 Formation der Gäste zu durchspielen. So konnte man sich mit schnellen Seitenverlagerungen bereits zu Beginn einige Halbchancen erarbeiten. Mitte der ersten Hälfte drehte der SB Chiemgau dann aber auf und fand immer wieder Lücken im Holzkirchener Abwehrverbund. Tobias Berger und Kurt Weixler scheiterten aber in direkten Duellen mit dem gut aufgelegten TuS-Torhüter von Strachwitz.
In der 40. Minute war es dann aber endlich so weit. SBC-Kapitän Florian Mayer konnte per Strafstoß das verdiente 1:0 erzielen. Nachdem eine strittige Strafraum-Szene zu Beginn des Spiels noch nicht geahndet wurde, hatte der gute Schiedsrichter Patrick Gramsamer nun, nach Foul an Aman Brinkmann, völlig zurecht auf 11-Meter entschieden.
Nach der Halbzeit ging der TuS Holzkirchen offensiver ins Spiel und diesen Raum nutzte der SBC direkt aus. Bereits 7 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Aman Brinkmann den Ball aus 25 Metern im Tor unterbringen.
Im weiteren Verlauf flachte das Spiel etwas ab, so kam es zu keinen großen Chancen mehr und das Spielgeschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab.
U19-Cheftrainer Patrick Steinberger zeigt sich angetan von der Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin zufrieden mit dem heutigen Spiel. Wir haben uns gegen einen guten Gegner nicht aus der Ruhe bringen lassen, sondern immer wieder ruhig das Spiel aufgebaut und uns gezielt Chancen erarbeitet. Kritikpunkt bleibt heute natürlich unsere Chancenverwertung. Es war eine gute Reaktion der Mannschaft auf die schwache Leistung am Wochenende in Unterhaunstadt.“
Zeit zum Ausruhen und Zurücklehnen bleibt der Mannschaft allerdings nicht. Am kommenden Samstag, den 23.09.17, steht bereits das nächste Spiel für die Traunsteiner U19 an. Um 19:15 Uhr empfängt man dann einen weiteren Aufsteiger, den TSV Au in der Hallertau.

U19 holt Punkt bei Stern München

Mit nur einem Punkt im Gepäck kehrte die U19 aus München zurück. Wie so oft in letzter Zeit verteilen wir Geschenke obwohl noch Weihnachten in weiter Ferne ist und so kassierte man in der 89. Min noch den Ausgleich und verschenkte somit zwei wichtige Punkte in Sachen Klassenerhalt.

Das Spiel gestaltete sich als äußerst schwierig und der harte Teppich auf der Bezirkssportanlage verlangte eine gewisse Eingewöhnungszeit. Doch bereits in der 11. Spielminute folgte durch einen leichtsinnigen Ballverlust zentral vor der Tor das 1:0 für die Hausherren durch Enrique Suarez der überlegt die Kugel flach ins Eck schob. Dieser Schock saß richtig tief so hatte man den Anschein, denn in den folgenden 15 Min. war kein Spielfluss zu erkennen. Im Gegenteil nach einem der vielen unnötigen Freistöße zeigte Patrick Herzog ein Glanztat und wehrte den Kopfball von Ugur Yilmaz reflexartig ab. (26.Min.) Auf Gästeseite konnten die SBCler zwei Schüsse von Konsti Steinmaßl (28.) und Samuel Schwarz(32.) verbuchen die aber nichts zählbares einbrachten. Der 1:1 Ausgleich fiel nach dem bis dato schönstem Angriff über Jonas Huber & Stefan Reis drang Same Schwarz in den Strafraum ein und erzielte gekonnt den Ausgleichstreffer (39.Min.)

Die zweite Hälfte war geprägt von überhartem Spiel der Heimelf, auch eine Zeitstrafe konnte nicht in einen Vorteil umgemünzt werden. Das Spiel fand hauptsächlich im neutralen Bereich statt. Der Führungstreffer entstand dann folgerichtig durch einen Standard. Nach einem Foul an Tom Reis 25 Meter zentral vor dem Kasten, faste sich Same Schwarz ein Herz und erzielte mit einem Traumtor in den Winkel die 1:2 Führung der Gäste (77.Min.) Die Heimelf warf nun alles nach vorne, und in dieser Phase hätte man einen Konter zur Vorentscheidung setzen können so Coach Plötz oder einfach das „Ding“ in der 89. Minute konsequent 40 Meter zur Seite klären und das Spiel wäre gelaufen gewesen. Doch letzteres traf nicht ein und so landete ein Querpass an Freund und Feind vorbei bei Luca Salvo der die Kugel ebenfalls aus 20 Meter Torentfernung gegen den Lauf von Keeper Patrick Herzog in die Maschen zum 2:2 Endstand beförderte.



Bittere 1:2-Niederlage gegen Milbertshofen

Nach der bitteren Auswärtsniederlage in Mühldorf ging auch das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Milbertshofen daneben. Bereits nach 6 Minuten war unser Team vollkommen aus dem Konzept gebracht, nachdem ein eigentlich harmloser Nachschuss nach einer Ecke der Milbertshofener zum frühen 0:1 über die Linie trudelte. Sofort war die Verunsicherung in der gesamten Mannschaft zu spüren und so konnte die Heimelf bis auf ganz wenige Ausnahmen keine Akzente setzen. Im Gegenteil, man überließ dem Gegner die Initiative. Milbertshofen hatte es natürlich nach dem Führungstreffer nicht eilig das Spiel nach vorne zu tragen. So musste man mit ansehen, wie Milbertshofen in aller Seelenruhe auf Lücken im Traunsteiner Mittelfeld wartete, um im entscheidenden Augenblick seine beiden gefährlichen Sturmspitzen einzusetzen. Deshalb war man mit dem 0:1 Rückstand zur Pause noch gut bedient, denn die besseren Chancen der ersten Hälfte waren klar auf Seiten des Gegners, wie zum Beispiel ein Distanzschuss, der von der Unterkante der Latte wieder zurück ins Feld sprang. Die Nachschussmöglichkeit wurde wegen Abseits zurück gepfiffen.

Nach der Pause kam unser Team vom Anpfiff an wesentlich besser ins Spiel. Die Einwechslung von Konsti Steinmassl zeigte sofort Wirkung und das Spiel wurde nun mutiger. Trotzdem musste unsere U19 früh einen weiteren Rückschlag hinnehmen: Zwei lange Flankenwechsel reichten aus, um die Traunsteiner Abwehr auszuhebeln. Milbertshofen nutzte die Unachtsamkeit, um mit einem platzierten Flachschuss die Führung auszubauen. Trotz dieses Nackenschlags zeigte unsere U19 Moral und bot nun eine überzeugende Vorstellung. Und der Einsatz wurde belohnt als Sam Schwarz eine gut getimte Flanke von Peter Gnandt mit dem Kopf zum 1:2 Anschlusstreffer verwertete. In der Folge blieb der SBC weiter im Vorwärtsgang und erspielte sich weitere, teils 100%ige Torchancen zum Ausgleichtreffer. So konnte Thomas Reis völlig freistehend vorm Tor einen Kopfball nicht ins Netz drücken und Christian Wimmer setzte eine Direktannahme leichtfertig neben das Tor. So blieb es trotz der ansprechenden Leistung in Durchgang 2 bei der Heimniederlage und es bleibt die Hoffnung in den kommenden Spielen auf die Vorstellung der 2. Halbzeit aufzubauen und damit weitere wichtige Punkte zu sammeln.

U19 patzt mit 0:2 in Mühldorf

Das zweite Gesicht der U19 (nach dem überzeugenden Auftritt beim letzten Heimspiel) zeigten die jungen SBCler am Samstag auf dem eher unwürdigen Sportplatz in Altmühldorf! Aber dieses als Entschuldigung gelten zu lassen wäre schon des guten zu viel so Coach Plötz.

Es gibt einiges zu besprechen bei der nächsten Einheit am Montag.

In Hälfte eins tat sich nicht viel. Beide Keeper hatten keinen richtigen Arbeitsnachweis. Mühldorf spielte hoch & weit, aber Endstation war spätestens bei Onur Ciftci, (der immer besser in Form kommt) Die Gäste aus Traunstein versuchten zu spielen doch dieses gelang ebenso wenig. Den ersten sehenswerten Angriff der Gäste in Min. 33 ! über Peter Gnandt und Stefan Reis, der Samuel Schwarz in aussichtreicher Position bediente, beendete der Unparteiische mit einem Pfiff als dieser selbst nach einem Zusammenprall zu Boden ging und leider diese gute Aktion nicht zu Ende gespielt werden konnte. Fast im Gegenzug die erste Möglichkeit für Mühldorf doch Keeper Patrick Herzog hatte keine Mühe und entschärfte den Schuss von Markus Rehberger (37.Min.) Es folgte eine der wenigen Spielverlagerungen, Thomas Reis wurde freigespielt, seine Hereingabe fand Peter Gnandt der aus kürzester Entfernung die Kugel völlig frei nicht im Eckigen unterbrachte. So ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

In Hälfte zwei kamen dann Christian Wimmer und Jonas Huber für Luca Köhler und Jonas Frisch ins Spiel. Zählbares hatte jedoch die Heimelf vorzuweisen, Lex Marco setzt sich gegen drei Gegenspieler durch und passte auf Berat Uzun der sich diese Möglichkeit nicht entgehen ließ und das 1:0 erzielte (51.Min.) Nur fünf Min. später wurde ein erster Schuss von Christian Wimmer sicherer Beute von Keeper Tim Fredlmaier (56.Min.) Fast eine Kopie des Führungstreffers folgte zum 2:0 als wiederum Berat Uzun ungehindert freigespielt werden konnte und in Stürmermanier seinen zweiten Treffer erzielte. (66.Min.) Die Traunsteiner versuchten nun alles, jedoch zählbares sprang nicht heraus an diesem Tag. Ein Kopfball von Samuel Schwarz (75.Min.) und ein Schuss von Jonas Huber in der 86. Min. waren die besten Möglichkeiten, im Gegenzug hätte Berat Uzun fast noch seinen dritten Treffer erzielt jedoch verzog er am kurzen Eck. So blieb es beim verdienten 2:0 Heimsieg der Heimelf.



Erster Heimsieg für U19 in der Bezirksoberliga

Nach einem ersten verdienten Auswärtssieg in Freising, einem schmeichelhaften  Unentschieden gegen Fürstenfeldbruck, konnte die U19 des SBC nun ihren ersten Heimsieg gegen den drittplatzierten SV Waldeck-O. München mit 4 : 2 feiern.

In der Anfangsphase machten die Gäste mächtig Druck und die  4er Abwehrkette ( Reis M.,Onur Ciftci,Graß Max, Hundseder Anderl) hatte gleich viel zu tun. In der 7 min. bediente Manuel Freutsmiedl Stürmer Luca Köhler, dieser legte auf Sami Schwarz ab der gekonnt  durch die beiden Innenverteidiger schlüpfte, alleine auf Gäste-TW Lorenz Beinroth zulief und das 1 : 0 eiskalt markierte. Jetzt nahm der gegnerische Druck noch mehr zu und in der 16 min. setzten sich die Waldecker auf der rechten Seite durch. Eine scharfe Flanke auf den zweiten Pfosten wurde von unseren Jungs nicht mehr verhindert, sodass Gästestürmer Amar Lovic die Kugel gekonnt zum 1 : 1 einnetzen konnte. Das 1:2 fiel bereits in der 25. min. Der Gegner schlug einen langen Diagonalball welcher perfekt beim rechten Aussenspieler ankam. Die anschließende Hereingabe verwertet Nicolas Felser völlig freistehend zum 1 : 2. Die jungen SBC`ler ließen jedoch die Köpfe nicht hängen, kämpften weiter um jeden Meter und fanden so auch zu ihren spielerischen Qualitäten.

Nur 3 min. später landete eine Flanke von Reiss Michi auf Luca Köhler der knapp am Posten vorbei köpfte. (28.Min). Weitere 3 Min. später rutschte Reiss T. sowie Luca Köhler nach einer scharf  getretenen Flanke  von Christian Wimmer nur um Zentimeter vorbei.
Gleich nach Anpfiff der zweiten Hälfte eroberte  Reiss Stefan den Ball  doch der Abschluss von Sami Schwarz ging knapp vorbei. In der 65 Min. war es soweit. Nach einem klugen Seitenwechsel von Stefan zu seinen Bruder Thomas Reiss  kurvte dieser in den Strafraum, versetzte seinen Gegenspieler, legte quer zurück und Sami Schwarz beförderte den Ball mit links aus 10 m Entfernung in den Winkel zum 2:2 Ausgleich. Die Gäste von SV Waldeck kamen in der 73 min. nochmal sehr gefährlich vor das Tor einen Fernschuss aus gut 22 m Torentfernung konnte Herzog Patrick mit den Fingerspitzen  gerade noch an die Latte lenken. In der 75 Min. kam jetzt Maxi Baumann für den ausgepowerten Reiss Stefan, der im Mittelfeld gekonnt mit dem gut aufgelegten Peter Gnandt  kombinierte. Manuel Freutsmiedl schickte mit einen Zuckerpass Huber Jonas auf die Reise, dieser beförderte den Ball  zum viel umjubelten 3 : 2 in die Maschen. Nun folgten wütende Angriffe vom Gegner doch diese zumeist weit geschlagenen Bälle köpfte unser “Leuchtturm” Grass Max immer wieder aus der Gefahrenzone. Nach einer solchen Befreiungsaktion kam Reis Thomas an den Ball marschierte  in den gegnerischen Strafraum und konnte dort nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Wimmer Chris sicher zum 4 : 2 Endstand.

U19 feiert ersten Sieg in Freising

Der erste Sieg in der BOL ist unter Dach und Fach. In einem sehr intensiven und flotten Spiel über 90 min. entführen die SBCler mit einem 2:1 Auswärtssieg im Sportpark der Eintracht verdient drei Punkte. Gleich zu Beginn setzte Jonas Huber ein Zeichen doch seinen Schuss konnte Ivan Marjanovic entschärfen (3.Min.) Auf der Gegenseite entschärfte Patrick Herzog zwei Fernschüsse von Sebastian Waas & Felix Chowanietz die jedoch keine ernsthafte Gefahr darstellten. (12./16.) Anders bei einem Eckball von Christian Wimmer, der von der Heimelf zunächst geklärte werden konnte, den Gewaltschuss von Manuel Freutsmiedl sahen viele schon im Kasten einschlagen, jedoch konnte auch hier der Keeper reflexartig zur erneuten Ecke klären.(20.Min.) Die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche so auch in der 38. Min. als vom Zentrum über Tom Reis die Kugel schnell über Jonas Huber bei Samuel Schwarz landete der den Keeper noch umkurvte und das Leder zum 0:1 versenkte. Die nächste nennenswerte Aktion konnten ebenfalls die Gäste verbuchen, den Freistoss nach Foul an Stefan Reis zirkelte Christian Wimmer über die Mauer doch auch hier war Keeper Ivan Marjanovic zur Stelle (45.Min.) In Hälfte zwei tauchte Jonas Huber nach einer Kombination über Michael und Same Schwarz alleine vor Keeper Marjanovic auf doch auch in dieser Situation ging der Keeper als Sieger hervor. (48.Min.) Die Heimelf versuchte nun immer wieder durch lange Bälle für Gefahr zu Sorgen aber die Kette um Max Graß, Elias Vordermayer, Jonas Frisch und Michi Reis war bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu überwinden. Anders auf der Gegenseite: Stefan Reis setzte sich am linken Strafraumeck gekonnt durch und konnte nur durch ein Foul von Maxi Schütz gestoppt werden. Die große Möglichkeit 2:0 in Führung zu gehen ließ sich Same Schwarz nicht entgehen und verwertete den Strafstoß sicher in den Maschen.(78.Min.) Dieses sollte nun Sicherheit geben, zumal gab es eine Zeitstrafe für die Eintracht aus Freising. Jedoch nur 4 Min. später zeigte der sonst absolut souveräne Schiedsrichter Steinbach bei einer strittigen Situation erneut auf den Elfmeterpunkt das sich Domenic Hörmann zum 1:2 Anschlußtreffer nicht entgehen ließ. (82.Min.) Nur zwei Minuten später hatte der eingewechselte Maxi Baumann nach Zuspiel von Christian Wimmer die Möglichkeit auf 1:3 zu erhöhen doch zögerte er etwas zu lange und somit verpuffte diese gute Möglichkeit. Die Hausherren setzten nun alles auf eine Karte und so ergab sich noch eine Riesenmöglichkeit für Christian Wimmer nach einer Kombination über Stefan und Tom Reis doch setzte er die Kugel aus 10 m Torentfernung über den Querbalken (90+2 Min.) . Im Anschluss machte Schiedsrichter Philipp Steinbach mit seinem letzten Pfiff den ersten Dreier für die Gäste aus der Kreisstadt perfekt.

Kader: Patrick Herzog, Jonas Frisch, Michael Reis, Elias Vordermayer, Max Graß, Stefan Reis, Christian Wimmer, Jonas Huber, Thomas Reis, Samuel Schwarz, Max Baumann, Stephan Pfannstiel, Sahin Cetinkaya, Andreas Hundseder, Bastian Weiss

Trainingszeiten U19

Montag, Dienstag und Donnerstag
19:00 - 20:30 Uhr
Empfing