Nächste Spiele +++ +++ Bayernliga Süd: TuS Holzkirchen - SBC - Sam, 21.10.2017 14:00 Uhr +++ +++ Kreisklasse 4: SBC II - ASV Piding - Sam, 21.10.2017 15:00 Uhr +++ +++ C-Klasse 6: SBC III - DJK Nußdorf - Sam, 21.10.2017 17:00 Uhr +++ +++ U19 BOL: SBC - VfL Kaufering - Sam, 21.10.2017 19:15 Uhr +++
  • slider01
  • slider05
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08
  • slider07
  • slider06

Auf gehts zum großen SBC-Jugendsportfest

Auf geht’s zum 2. Jugendsportfest beim SB Chiemgau Traunstein am Samstag, den 08. Juli ab 11 Uhr im Jakob 01 SBC NachwuchsSchaumaier Sportpark. Eröffnet wird das Fest mit der Vorstellung der Junioren-Mannschaften sowie dem Bayernliga-Team und Trainer Jochen Reil.

Geboten wird vor allem ein Blick zur Entwicklung des BFV-Nachwuchsleistungszentrums. Im Anschluss haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit sich an sportlichen Aktionen zu beteiligen. Auch eine Stadionführung wird angeboten.

Dank Probst 1:0 im Testspiel in Garching

Der SB Chiemgau Traunstein ist auch im zweiten Vorbereitungsspiel auf seine Premieren-Saison in der Fußball-Vorschau Türk ProbstBayernliga Süd ohne Gegentreffer geblieben: Der Vizemeister der Landesliga Südost gewann am Samstagabend beim Regionalligisten VfR Garching nicht unverdient mit 1:0 (0:0) und präsentierte sich erneut sehr stabil „und gut organisiert“, wie es Coach Jochen Reil formulierte.

Es lief die 51. Minute, als Goalgetter Maximilian Probst einen schönen Angriff über Daniel Willberger, Max Bauer und Waldemar Daniel mit einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck abschloss. Dabei drehte er sich – mit dem Rücken zum Tor stehend – sehenswert um einen Bewacher und ließ VfR-Schlussmann Kai Fritz nicht den Hauch einer Chance.

„Wir haben insgesamt gut nach vorne gespielt, auch wenn es Phasen gegeben hat, in denen wir nicht so präsent waren wie ich mir das vorstelle“, freute sich Reil, die klassentieferen Gäste besaßen vor allem nach dem Seitenwechsel sogar die besseren Offensivszenen.

Reil hob den Torschützen Probst aus einem gut funktionierenden Kollektiv ein wenig heraus, betonte jedoch, „dass alles Spieler unheimlich fleißig waren“. Dies gelte auch für die eingewechselten Neuen Markus Mayer (Innenverteidiger aus der eigenen U19) und Samuel Schwarz sowie für Thomas Höhensteiger, der erst das zweite Spiel seit seiner langen Verletzungspause absolviert hat. „Er findet wieder zurück, das kann man auf alle Fälle positiv festhalten“, konstatierte Reil.

Am kommenden Mittwoch, 19 Uhr, haben die Traunsteiner die Gelegenheit, weitere Spielpraxis zu sammeln, dann treffen sie auf der Anlage des SV Laufen auf den Bezirksligisten SV Saaldorf. Text: Christian Settele

Oberbürgermeister Kegel ehrt unsere Bayernliga-Aufsteiger

Große Ehre für unsere Bayernliga-Kicker. Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel hat dem Team von Jochen Reil Ehrung SBC 4 HPoffiziell zum Aufstieg gratuliert. Die Spieler und Verantwortlichen haben sich bei einem kleinen und feinen Termin im Rathaus ins Ehrenbuch eingetragen. Der Rathauschef hat sich bei dieser Gelegenheit als "Edelfan" unserer Mannschaft geoutet.Ehrung SBC 2 HP

Text und Fotos: SHu.













Der SB Chiemgau Traunstein hat zwar im ersten Aufbauspiel im Hinblick auf die erste Bayernliga-Saison der Vereinsgeschichte keinen Sieg landen können. Doch die Leistung, die das Team von Trainer Jochen Reil am Samstag beim 0:0 gegen den SAK 1914 Salzburg bot, konnte sich absolut sehen lassen.  Die Hausherren hatten die klar besseren Torchancen und präsentierten  sich  auch spielerisch überlegen, das Schlusslicht der abgelaufenen Regionalliga-West-Saison blieb dagegen in der Offensive ziemlich harmlos.

Allerdings ließen sich die beiden guten Keeper, die bei den Mozartstädtern zum Einsatz kamen, nicht überwinden – und das trotz sehr guter Chancen unter anderem von Maxi Probst, Mateusz Galanek, Alex Schlosser sowie den beiden eingewechselten Akteuren  Maxi Fenninger und Sammy Schwarz. Letzterer war  erst zwei Tage vorher vom  SV   Wacker  Burghausen  zurückgeholt worden.

„Er hat dort in den   letzten beiden Jahren  in der   U19 gespielt, war im Training aber auch bei der   Herrenmannschaft dabei“, erklärte  SBC-Abteilungsleiter Ludwig Trifellner, der froh ist, dass das Traunsteiner Eigengewächs  nun wieder in der Großen Kreisstadt am Ball ist. „Sammy  ist  ein  schneller,   offensiver Spieler, er passt  absolut  in  unser  Anforderungsprofil“, so „Lou“ Trifellner.

Auch in seinen Augen war die Leistung gegen den SAK völlig okay. „Trotz der Hitze haben unsere Jungs  gute  Ansätze gezeigt“, meint der Abteilungschef, „defensiv sind wir  kompakt  und  sicher gestanden,  leider  hat  in der  Offensive noch  die  letzte  Konsequenz  beziehungsweise  der   letzte, entscheidende  Pass gefehlt.“ Neben Schwarz brachte Reil übrigens mit Andreas Maurer (TSV 1860 Rosenheim) und Goalie Maximilian Tanzer (USK Anif) zwei weitere Neue zum Einsatz, die ihre Sache ebenfalls ordenlich machten – auch wenn der Torhüter kaum geprüft wurde.

Neben dem Besuch der  Bayernliga-Tagung in Pullach, auf der der SBC durch den  3. Abteilungsleiter Jochen Thudt und Pressesprecher Peter Mallmann („Den offiziellen Spielplan bekommen wir voraussichtlich Mitte der Woche“) vertreten war, wurden beim SB Chiemgau auch personell wichtige Weichen gestellt.

So konnte Trifellner Vollzug in Sachen Vertragsverlängerung mit „Sebi“  Mayer  und  Florian  Marchl  melden. „Beide  hatten ja  überlegt,  ob  sie  den  höheren  Aufwand mit  Beruf, Fußball  etc.  nochmals  auf  sich  nehmen  wollen. Jetzt haben sie sich entschieden,  die  neue  Herausforderung  Bayernliga  anzunehmen“, sagt Trifellner,  der auch mit Thomas  Höhensteiger und Keeper Pascal Legat verlängern konnte. Höhensteiger sei nach seiner langen Verletzungspause „eigentlich   ein weiterer Neuzugang“, so der frühere Torwart des FC Bayern München.  „Sehr wichtig“ sei auch  die  Weiterverpflichtung  von  Legat.  „Hier  konnten wir die  notwendigen  Voraussetzungen  erfüllen,  damit  er  bei uns  bleiben  kann – er  hat  ja  schon im  abgelaufenen Jahr  bewiesen,  welche  Qualität  er  mitbringt.“

Zur künftigen  Philosophie  betonte Trifellner, dass  der SBC sich als   Ausbildungsverein  und  Sprungbrett positionieren  wolle. „Das  heißt, dass  wir  jungen  Spielern  aus  unserem  Einzugsgebiet   die  Möglichkeiten  geben, sich  schon frühzeitig  im Leistungsbereich     zu  zeigen.“ Dies  soll künftig  auch  für  U19-Spieler  aus  den  Vereinen FC  Bayern, TSV  1860 München und  SpVgg  Unterhaching gelten, „die  dort  nicht  unbedingt  zum  Zug  kommen“.

Laut Trifellner hätten solche Leute eine große Chance: „Ein  U19- oder U17- Spieler,  der  bei  uns  schon  immer  wieder  in der ersten Herrenmannschaft trainiert  und  eventuell  spielt,  hat  die   Möglichkeit,  sich  über den so genannten zweiten Bildungsweg für den Profibereich  zu  qualifizieren.“  Text: Christian Settele/Trostberger Tagblatt

Trainingsauftakt mit drei Neuzugängen

Es geht wieder los für unser Team. Die Vorbereitung auf die Bayernliga hat begonnen. Trainer Jochen Reil hat seine SBC 1 HPJungs bereits ins Schwitzen gebracht. Bei den Temperaturen aber auch nicht besonders schwierig. Reil hat auch gleich drei weitere Neuzugänge begrüßen können. Vom Regionalligisten Anif kommt Torhüter Maximilian Tanzer. Der 19-jährige ist ein gebürtiger Traunsteiner. Andreas Maurer (20) vom TSV 1860 Rosenheim und Simon Kapsner (20) vom ASV Au sind offensive Kräfte. Noch nicht im Training sind übrigens die verletzten Stefan Mauerkirchner und Dominik Schlosser.

Text: SHu.
Bild: Helly Wirth (Jochen Reil, Simon Kapsner, Maximilian Tanzer, Andreas Maurer und Co-Trainer Martin Grigat)

Das kommt überraschend - Issa verlässt den SBC

Die Woche nach dem Aufstieg in die Bayernliga startet nicht gut. Torhüter Issa Ndiaye hat uns verlassen und zu Türk Issa VeldenGücü München gewechselt. Für Abteilungsleiter Lou Trifellner ein völlig überraschender und nicht nachvollziehbarer Schritt. Erfahren haben es die Verantwortlichen des SB Chiemgau übrigens aus der Fachzeitschrift Fupa. Laut Trifellner werden derzeit alle Hebel in Bewegung gesetzt, um mit einem Torhüter in die Saison zu gehen, der den Ansprüchen der Bayernliga genügt.

Ebenfalls gewechselt hat der Torwarttrainer vom NLZ, Stefan Kotisch. Er hat sich dem BL-NLZ von 1860 München angeschlossen. Der SBC bedankt sich für die sehr gute Arbeit beim Stefan und wünscht ihm viel Glück bei seiner neuen Aufgabe.

Torhüter Maximilian Hintermeier (Jahrgang 2003) wird sich dem BL-NLZ in Unterhaching anschließen. Vor zwei Jahren hat Maxi seine Ausbildung im ersten Torwartcamp beim SBC begonnen. Vom SBC zur Regionalauswahl und nun in ein BL-NLZ. Respekt und viel Glück.

Trainingsauftakt für die 1. Mannschaft zur Bayernligasaison ist am Montag, 19. Juni um 19 Uhr.

Text und Foto: SHu

Geschafft - wir sind Bayernliga

Es war die 89. Minute als alle Dämme bei Spielern, Ersatzspieler und Betreuer unseres SB Chiemgau Traunstein Aufstieg 1 HPbrachen. Alexander Köberich hatte gerade einen Elfmeter zum 1:1 verwandelt und damit den Aufstieg in die Bayernliga fixiert. Allerdings sind die neunzig Minuten beim TSV Bogen an Spannung kaum zu überbieten gewesen. In einem intensiv geführten Spiel hat es zunächst danach ausgesehen, als würde unser Goaly Issa zur tragischen Figur werden. Nach einem Foul außerhalb des Strafraums gab es Gelb und wenig später Gelbrot. Erneut hatte Issa einen Angreifer der Hausherren zu Fall gebracht und zum Pech auch noch im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Hausherren zum 1:0.

Nun hing der 2:0-Vorspurng unseres SBC aus dem Hinspiel am seidenen Faden. Bei heißen Temperaturen ging es auch auf dem Platz hitzig zu. Gefühlt wurde fast jede Aktion mit einem Foulspiel unterbrochen. Ins Tor der Traunsteiner musste Pascal Legat, dafür ging Maximilian Probst vom Platz. Nach dem Ausfall von Stefan Mauerkirchner stand man plötzlich ohne Stürmer da. In der zweiten Halbzeit klatschte ein abgefälschter Freistoß an die Latte des SBC-Gehäuses. Zum Glück ist es dem TSV Bogen aber kaum gelungen, echte Torchancen herauszuspielen. Jedoch hätte es bei einem weiteren Tor des TSV eine Verlängerung gegeben.

In der Schlussphase kam der SBC immer wieder zu Konterchancen. Eine davon führte nach einem Foul an Patrick Schön zum Elfmeter. Das 1:1 wurde aber dann nicht nur frenetisch auf dem Spielfeld gefeiert, auch die zahlreichen Fans aus Traunstein, unter ihnen Landrat Siegfried Walch und Oberbürgermeister Christian Kegel sind schier aus dem Häuschen gewesen. Der SB Chiemgau Traunstein spielt nun tatsächlich in der kommenden Saison in der Bayernliga. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Mannschaft“, meinte abschließend ein überglücklicher Trainer Jochen Reil.

Text: SHu

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 01/2017

SBC Flyer 2017 1

Unsere SponsorenBitte besuchen Sie auch unsere Sponsoren

Swietelsky 175 Schaumaier 175