Nächste Spiele +++ +++ Bayernliga Süd: TuS Holzkirchen - SBC - Sam, 21.10.2017 14:00 Uhr +++ +++ Kreisklasse 4: SBC II - ASV Piding - Sam, 21.10.2017 15:00 Uhr +++ +++ C-Klasse 6: SBC III - DJK Nußdorf - Sam, 21.10.2017 17:00 Uhr +++ +++ U19 BOL: SBC - VfL Kaufering - Sam, 21.10.2017 19:15 Uhr +++
  • slider01
  • slider05
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08
  • slider07
  • slider06

Kommt ausgerechnet gegen den Spitzenreiter die Wende?

HP_Reil.JPG„Wir haben nichts zu verlieren“, sagt unser Coach Jochen Reil vor dem Heimspiel am Freitag (19 Uhr) gegen den Primus der Bayernliga, den SV Pullach. Die Ausgangslage ist klar, alles andere als ein Erfolg des Tabellenführers wäre eine Sensation.

In den vergangenen acht Spielen konnten unsere Jungs nur eines gewinnen. Aktuell steht der 17. Platz. Momentan laufen wir ein wenig hinterher. Wir sind aber durchaus konkurrenzfähig. Uns fehlt einfach ein Erfolgserlebnis“, meint der Trainer der nachwievor fest im Sattel sitzt. Alle Verantwortlichen stärken dem Coach den Rücken. Auch die Mannschaft und der Trainer haben ein vollkommen intaktes Verhältnis.

Weiterlesen...

Der "Stitzei" kommt zum SB Chiemgau

stitzl.JPG

Das wird mit Sicherheit ein interessanter und vergnüglicher Abend beim SB Chiemgau Traunstein. Am Montag, den 2. Oktober um 20 Uhr kommt Biathlon-Bundestrainer Andi Stitzl in den Sportlerbräu im Jakob-Schaumaier-Sportpark.

Stitzl wird dabei vom Vorstand des SBC, Professor Dr. Engelbert Thaler kurz vorgestellt. Anschließend erzählt Andi Stitzl einiges aus seinem Sportlerleben und stellt seinen aktuellen Aufgabenbereich vor. Immerhin ist er beim TSV Bergen als Fußballer aktiv gewesen und galt als flinker Außenstürmer. Anschließend wird sich der leitende Disziplintrainer der Biathlon-Herrenmannschaft Fragen der Anwesenden stellen. Teilnehmen kann Jedermann, vor allem sollten Jugendspieler und Aktive aus den Mannschaften sowie deren Trainer des SBC an dem Abend teilnehmen.

SHu.

Und täglich grüßt das Murmeltier - 0:1 gegen das Schlusslicht

Jochen Reil neu Es ist wie verhext, unsere Jungs haben einfach das Pech gepachtet oder das Glück verloren. 0:1 hat unserSBC das zum Schicksalsspiel hochstilisierte Spiel gegen den TSV Kornburg verloren.

Neben guten Ansätzen zeigte das Team wie immer einen motivierten Auftritt in dem auch wieder eine Reihe von Chancen herausgespielt worden sind. Letztendlich nutzten allerdings die Gäste in der 80. Minute mit einem zugegeben tollen Tor die Chance zum 1:0. Coach Jochen Reil wird allerdings weiter an seiner Linie festhalten. „Ich werde meinen Standpunkt gegenüber den Spielern nicht ändern. Ich glaube an das Team. Persönlich werde ich meiner Linie treu bleiben. Jeden einzelnen Spieler werde ich in seiner Form schätzen, respektieren und unterstützen“, so der Coach. „Nichts was einmal existiert, verschwindet“, fügte Reil hinzu.

Weiterlesen...

Kellerduell im Sportpark für den SB Chiemgau

Maxi Bauer HPDie Situation der Tabelle in der Bayernliga will es so – unsere Jungs stehen am Samstag (18:30 Uhr) im Jakob Schaumaier Sportpark vor einem Kellerduell. Zu Gast ist der Träger der roten Laterne, der TSV Kornburg.

„Wir haben während der Woche intensiv trainiert und ich habe viele Gespräche geführt. Nun hoffen wir auf ein Erfolgserlebnis“, so Jochen Reil. Unser Coach und das Team stehen trotz der Negativ-Serie fest zusammen. „Wir haben nur eine Ergebniskrise“, beschreibt es Reil und verweist auf die letzten Spiele in denen sein Team keineswegs das schlechtere Team gewesen ist. „Man muss auch mal die Entwicklung sehen. Von einem Relegationsplatz der Landesliga ist uns der Durchmarsch in die Bayernliga gelungen.

Weiterlesen...

Ein "Alter Bekannter" soll mit helfen

Der SB Chiemgau Traunstein wird möglicherweise Zuwachs in seinem Sportbeirat bekommen. Das hat uns ManfredWudyder Vorstand Sport des Vereins, Manfred Wudy mitgeteilt. Stefan Hafner soll mit seiner Erfahrung den Verein in Zukunft unterstützen. Der 51-jährige ist in der Fußballszene kein unbeschriebenes Blatt.

Er war Junioren-Nationalspieler in der U16 und U18 und hat als Profi unter anderem bei 1860 München gespielt. Als Trainer hat er sich unter anderem einen Namen beim 1. FC- und ESV Traunstein sowie beim SV Kirchanschöring gemacht. „Ich bin angefragt worden, ob ich beim SBC mithelfen kann und ich habe zunächst mal zugesagt“, so Hafner der seit mehreren Jahren im Fußball nicht mehr tätig gewesen ist, „Ich schaue mir das jetzt zunächst in Ruhe an und werde dann sehen, wo ich helfen kann.“

Er betont, dass er nicht vorhat, irgendjemand einen Job wegnehmen zu wollen. Auch Wudy hat bekräftigt, dass Hafner sich alles zunächst anschauen wird. „Mit seiner Erfahrung kann er uns sicher helfen“, so der Vorstand Sport. Er und Hafner bescheinigten übrigens auch SBC-Trainer Jochen Reil eine gute Arbeit. „Über seine Position gibt es keine Diskussionen“, so Wudy.

Text: SHu. "Wudy will den Sportbeirat weiter stärken"

Nach 0:1 in Augsburg keine Unruhe beim SBC

Nach der wieder äußerst unglücklichen Niederlage unseres Teams beim 0:1 bei Schwaben Augsburg hat sich nun SBC-Fußball-Trifellner ReilAbteilungsleiter Lou Trifellner zu Wort gemeldet. Er hat das Spiel am Samstag vor Ort gesehen.

„Wir waren auf alle Fälle gleichwertig so wie in den vielen Spielen zuvor auch. Leider haben wir derzeit kein Glück. Außer gegen Dachau (1:6) hat uns niemand bisher in der Bayernliga vorgeführt. Wir haben immer mitgespielt und haben uns manchmal durch dumme Fehler um unseren Erfolg gebracht.“ Deswegen sieht Trifellner auch keinen Grund, als Verantwortlicher der Fußball-Abteilung in Panik zu verfallen. „Wir bleiben ruhig, ich bin überzeugt, dass wir bald das Ruder herumreißen. Die Moral der Mannschaft ist hervorragend. Die Jungs kämpfen und hauen sich rein.“

Darum lässt Trifellner auch keine Diskussionen um Trainer Jochen Reil aufkommen. „Er macht einen tollen Job und er erreicht auch die Mannschaft. Für das was teilweise auf dem Platz passiert, kann er nichts. Wir Verantwortlichen vom SB Chiemgau Traunstein stehen mit Jochen zusammen und er ist und bleibt unser Trainer“, bekräftigt Trifellner nachdem von den letzten sechs Spielen fünf verloren gegangen sind. „Die Bayernliga ist halt auch ein ganz anderes Kaliber als vergangene Saison die Landesliga“, so der Fußballboss abschließend.

So hat unser Team gestern in Augsburg wieder die Partie offen, teilweise sogar überlegen gestaltet. Die Augsburger wären mit einem Punkt hochzufrieden gewesen, hat es geheißen. Leider ist durch einen dummen Fehler in der 89. Minute der Gegentreffen passiert. „Wir haben echt gut gespielt. Man kann den Jungs nur Kleinigkeiten vorwerfen. Das ist wirklich schade“, meinte Reil nach dem Spiel.

Text: SHu. Bild: "Lou Trifellner mit Bekenntnis zu Trainer Jochen Reil - es gibt keine Unruhe und Panik beim SBC"

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 01/2017

SBC Flyer 2017 1

Unsere SponsorenBitte besuchen Sie auch unsere Sponsoren

Swietelsky 175 Schaumaier 175