Junioren U16

B2-Junioren

SG Bad Endorf/Rimsting - SBC Traunstein 1:1

Datum: 02.11.2018

Einen Sieg wollten beide, so kommt keiner
vorerst aus der Abstiegsregion heraus

Auf nassen und tiefen Boden wollten beide Mannschaften dieses Spiel gewinnen. Für die Hausherren ging das Vorhaben auch gut los. Nach 7 Minuten bereits die
Führung. Ein langer Ball auf links außen, der Ball kommt quer nach Innen in den Strafraum, der Stürmer dreht sich gut nach Innen und steht völlig frei und schießt aus ca. 11m zum 1: 0
ein. Traunsteins erste Möglichkeit nach einer Ecke in Minute 9. Diese wird schnell ausgeführt, Kugler bekommt den Ball rechts außen im Strafraum, sein Schuss geht aber über das Tor. In der 13. Minute ein Freistoß für den SBC auf Höhe der Mittellinie. Dieser kommt hoch in den Strafraum. Der abgewehrte Ball gelangt darauf hin zu Summerer, dessen zentraler Schuss von der 16m Linie wird jedoch abgefälscht zur Ecke, die nichts einbrachte. 6 Minuten später hat Traunsteins Stürmer Niazi eine gute Gelegenheit. Seinen Schuss schräg im Strafraum kann der TW gerade noch klären. Daraufhin verflacht das Spiel ein wenig, einige Fouls, ungenaues Spiel hüben wie drüben bzw. keine nennenswerten Aktionen in beiden Strafräumen. Bis zur 40.
Minute. wo Traunsteins Kugler einen abgeprallten Ball aufnimmt und in den Strafraum sprintet, dort aber regelwidrig zu Fall gebracht wird. Den Fälligen Strafstoß verwertet Summerer und somit geht es mit einem 1 : 1 in die Halbzeit.
In der 44. Minute hat Kugler die Führung auf dem Fuß. Ein Einwurf der Bad Endorfer auf Höhe des Sechzehners wird abgefangen und der Ball sofort quer in den Strafraum gespielt.
Kugler dreht sich nach Innen und schießt leicht schräg aus gut 12m knapp links am Tor vorbei. Danach ist es eher ein Kampfspiel, viel hin und her, keine längeren Ballstafetten bzw. meist ist spätestens am 16m Raum Schluss. 2 Aktionen sind noch zu erwähnen. In Minute 72 ein Freistoß von TS von rechts außen.
Den aus dem Strafraum kommenden Ball nimmt Tafilaj auf, sein Schuss aus ca. 18m geht über das Tor. Bad Endorf erhält kurz vor dem Schlusspfiff noch einen Freistoß ungefähr 18m vor dem Gehäuse der Traunsteiner. Dieser wird jedoch vergeben und so trennt man sich 1:1 das nicht wirklich beiden etwas nützt.

SBC Traunstein:
Jonas Helminger (TW), Egzon Curraj (C), Michael Birawsky, Leo Tafilaj, Vincenz Gneuss, Tobias Michel, Max Giss, Florian Kugler, Marinus Stephan, Michael Summerer, Hejratullah Niazi, Bujar Shaljan, Jakob Heboul, Florian Hisenaj,

Tore:
1:0 (6.) SG Bad Endorf
1:1 (39.) Michael Summerer

SBC Traunstein - SB DJK Rosenheim 0:1

Datum: 27.10.2018

Der SBC vergibt zu viele Chancen und Gegner erhält Elfmetergeschenk zum Sieg!

Traunstein wollte am Kunstrasenplatz so weiter machen wie die letzten Spiele.
Schnelles Spiel, sicher im Passspiel und die Torchancen besser nutzen.
Es war in der ersten Halbzeit eher ein Spiel von Sechzehner zu Sechzehner.
Erst nach der 3. Ecke von TS (17.) kam es mal zu einer eher kleineren Chancen.
In Minute 20 der erste Torschuss von Summerer der rechts neben das Tor geht. 5 Minuten später ein Freistoß der Gäste aus ungefähr 40m.
Der zentral vor das Tor des SBC kommende Ball kann aber geklärt werden.
In der 29. Minute ein Weitschuss von Rosenheim aus
25m über das Tor der Traunsteiner.
Die nächste etwas zu erwähnende Chance noch einmal für den Gast.
TS will rechts Aussen auf Höhe der trafraumkante klären, der Querschläger gelangt jedoch in die Mitte zu einem Rosenheimer, dessen Schuss hält zunächst TW Helminger, der Nachschuss des SB-DJK geht dann rechts am Tor vorbei. Mit einem völlig verdienten 0:0 geht es in die Halbzeitpause. Nach der Pause hat in der 48. Minute Summerer den ührungstreffer auf dem Fuß. Ein schräg kommender Ball an den Sechzehner wird durchgelassen auf ihn, der schießt nicht sofort sondern umspielt noch einen Verteidiger und steht ca. 9m leicht schräg alleine vor dem Tor. Den hohen Schuss kann der TW jedoch zur Ecke klären. In Minute 55 schießt aus zentraler Position von ca. 16m der SB-DJK über das Tor. Traunsteins Stürmer Niazi vergibt um die 67. 2 gute Möglichkeiten. Einmal kommt ein Ball hoch von Aussen (fast Torlinie) herein und er vergibt aus gut 5 Metern. Das 2. Mal in der 67. wo er sich am Sechzehner gut durchsetzt und aus 14m abzieht, den Schuss lässt der Gästekeeper abprallen, Stephans Ball geht aus 3m (wird dabei vom TW etwas gefoult und muss dann ausgewechselt werden) knapp am linken Pfosten vorbei. Der SBC nutzt die Chancen nicht und so wird Rosenheim etwas gefährlicher. Meist jedoch nur mit langen Freistößen oder einer Ecke. Ein solcher Freistoß setzt in der 69. Im Strafraum vor TW Helminger auf, der kann mit einem Reflex den Ball gerade noch klären. Die größte Chance für Rosenheim erst in der 78. Minute. Ein schneller Konter, hoch und steil in den Lauf des Stürmers der an den Pfosten schießt. Nach den regulären 8o Minuten geht es in die 3 minütige Nachspielzeit. In dieser bekommt Rosenheim 2 Ecken. Die erste kann TS klären, die 2. In der 82. Zunächst auch, die Flanke danach kommt in den Strafraum des SBC, rutscht etwas durch, TS Verteidiger spitzelt den Ball vor dem Stürmer(der dabei geschickt fällt) aus dem Strafraum, der Schiri jedoch gibt zur Überraschung aller Strafstoß (83.). Rosenheim verwandelt und gewinnt somit sehr glücklich dieses Spiel mit 1:0!

SBC Traunstein:
Jonas Helminger (TW), Egzon Curraj (C), Michael Birawsky, Balthasar Strähhuber, Pirmin Karhausen, Max Giss, Tobias Michel, Marinus Stephan, Michael Summerer, Jakob Heboul, Hejratullah Niazi, Leo Tafilaj, Florian Kugler, Bujar Shaljan, Patrick Hacker

Tore:
0:1 (82.) SB DJK Rosenheim (Elfmeter)

SG Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen - SBC Traunstein 3:3

Datum: 20.10.2018

Zur Halbzeit hätte TS klar führen müssen – Am Ende nur 1 Punkt
Der Spielort der heutigen Begegnung wurde gedreht und somit trat der SBCheute auswärts an. In Minute 3 begann der SBC das Spiel mit der ersten sehr guten Gelegenheit. Ein hoher und weiter Ball über die Abwehr der Hausherrengelangt zu Niazi, der alleine schräg aufs Tor zueilt wo der gegnerische TW den Schuß von ihm abwehren kann, den Nachschuß setzt Traunsteins Stürmer dann am Tor vorbei. Traunstein kontrolliert das Spiel und hat in der 13. Minute 3 Ecken am Stück. Alle 3 sehr gefährlich doch am Ende kann immer gerade noch ein Spieler bzw.der Torwart klären. In der 21. Minute wieder ein langer Ball aufNiazi, dieses Mal von Curraj, dessen Schuß kann der Keeper gerade noch zur Ecke klären. Diese brachte aber nichts ein. 7 Minuten später der bisher Beste Angriff des Spiels. Traunstein schnell und direkt über Summerer und Heboul bisIn den Strafraum wo dann Heboul aus sehr guter Position den Ball knapp am Tor vorbeischießt. Die Führung des SBC dann in Minute 32.Ein Foul vom GegnerIm Mittelfeld, schnell ausgeführt und hoch in den Strafraum auf Stephan, dernetzt zum 1 : 0 für Traunstein ein. 4 Minuten später, die Hausherren kommenüber den linken Flügel, bringen den Ball nach Innen wo der SBC nicht richtig klären kann und aus ca. 18m mit einem Sonntagsschuß der Ausgleich folgt. Nur1 Minute später ist der Ball schon wieder im Traunsteiner Tor. Wieder wird derBall nur halbherzig geklärt, der Flankenball in den Strafraum wird leicht abgefälscht zum goldrichtig stehenden Stürmer der bloß noch abzustauben braucht. Kurz vor derHalbzeit dann noch die Ausgleichsmöglichkeit für Traunsteins Strähhuber. Ein hoher Ball für ihn links in den Strafraum wo er ausca. 7 Metern knapp am Tor vorbeischießt. Dann war Halbzeit.4 Minuten waren gespielt in Halbzeit 2 da hatte Summerer den Ausgleich auf dem Fuß. Er setzt sich kurz vor dem Strafraum durch und hat aus 16m freie Schußbahn. Der Ball geht jedoch rechts am Tor vorbei. In der 57. Minute dannder Ausgleich für den SBC. Ein von Stephan getretener Freistoß vom rechten Flügel erreicht im Strafraum Niazi, der legt ab auf Strähhuber und dieser zimmert den Ball hoch ins gegnerische Tor. In Minute 63 ein fast identischer Freistoß der Traunsteiner. Stephan in den Strafraum an den 5 Meter Raum,der TW bleibt auf der Linie und Summerer bedankt sich und nickt zur 3 : 2Führung ein. Die Entscheidung hat dann Niazi in der 77. auf dem Fuß. Er setzt sich rechts außen durch und läuft aufs Tor wo er beim Schuß noch geschoben wird und somit vergibt. In der letzten Minute der Nachspielzeit (83.)dann der Ausgleich nach einem Freistoß. Der hohe Ball gelangt im Strafraum quer zum Stürmer der Hausherren wo dieser zum 3:3 einnetzt! Danach war Schluß undwieder ließ der SBC Punkte liegen.
SBC Traunstein:
Jonas Helminger (TW), Egzon Curraj (C), Michael Birawsky, Vinzenc Gneuss, Balthasar Strähhuber, Max Giss, Tobias Michel, Michael Summerer, Marinus Stephan, Jakob Heboul, Hejratullah Niazi, Leo Tafilaj, Bujar Shaljan, Florian Hisenaj, Pirmin Karhausen
Tore:
0:1 (32.) Stephan
1:1 (36.) SG Grünthal
2:1 (37.) SG Grünthal
2:2 (57.) Strähhuber
2:3 (63.) Summerer
3:3 (80.) SG Grünthal

 

 

 

JFG Bavaria Isengau - SBC Traunstein 0:1

Datum: 17.10.2018

Verdienter Dreier – Knappes Ergebnis wegen mangelnder Chancenverwertung.

Zu einem brisanten Duell kam es in der Veilchen Arena vom FC Bavaria Isengau.
Beide Mannschaften stehen auf einem zweistelligen Tabellenplatz und somit war klar daß jeder dieses Spiel gewinnen wollte. In den ersten Minuten ging es hin und her, viele ungenaue Bälle und auch weite Bälle von beiden Mannschaften.
In der 7. Minute dann die erste bessere Möglichkeit. Traunstein bekommt einen Freistoß auf der linken Außenbahn. Der gefährlich getretene Ball setzt vor dem Torwart auf, doch dieser kann den Ball noch um den Pfosten lenken.
Es folgten 2 Ecken hintereinander für den SBC. Die erste war ungefährlich doch bei der zweiten gelang der Ball zu raunsteins Stürmer Niazi.
Dessen Schuß aus 7m schräg aufs Tor kann der TW gerade noch an den Pfosten lenken und ihn dann parieren. Nach dieser Aktion dann nur etwas Gefährlicheres durch einige Freistöße.
Einer vom Gastgeber ging per Kopf aus kurzer Distanz über das Gehäuse(14.). In Minute 21. dann die bisher größte Chance für die Traunsteiner. Eine schöne Kombination aus dem Mittelfeld wird bis in den Strafraum durch gespielt wo Summerer aus ca. 8m knapp am Tor vorbeischießt.
Der Sportbund spielt jetzt besser, Isengau dagegen agiert mit weiten hohen Bällen und mit Schüssen von der Weite. In der 30. Minute fangen die Traunsteiner einen Konter der Heim Mannschaft ab, spielen diesen hoch und schnell nach vorne auf Stephan, dieser vergibt aber leider.
Traunstein hat das Spiel jetzt gut im Griff jedoch ohne klare Möglichkeiten. Bis auf die letzte Spielminute der 1. Halbzeit. Ein langer Ball von halbrechts in den Strafraum der Isengauer, Gneuß startet bis zur Grundlinie durch, bedient mit einem Querpaß den einschußbereiten Niazi, dem rutscht aber der Ball aus einem Meter durch die Füße und geht hinten hinaus aus dem Strafraum.
Was für eine Riesenchance! Dann war Halbzeit.
Der SBC kommt gut aus der Kabine und übernimmt von Anfang an das Kommando. In der 49. Minute dann die Erlösung für den SBC. Ein langer Ball halbrechts vom Innenverteidiger Curray an den 16m Punkt. Niazi lenkt den Ball quer zum zentral stehenden Stephan, der schießt sofort flach durch die Beine eines Verteidigers und auch durch die Beine des Torwarts zum 1 : 0 für Traunstein ein. Es folgen nun viele Chancen für die Traunsteiner. Die Besten haben zwei mal Niazi mit dem Kopf, zwei mal Summerer. 1 mal aus 13m direkt auf den TW. 1 mal von 16 m gerade noch vom Verteidiger geblockt. Alles um die 60. - 75. Minute herum.
Es passiert aber bis zum Schlußpfiff nichts mehr und Traunstein holt somit diese wichtigen Drei Punkte.

SBC Traunstein:
Jonas Helminger (TW), Egzon Curraj (C), Michael Birawsky, Vincenz Gneuss, Balthasar Strähhuber, Max Giss, Tobias Michel, Marinus Stephan, Jakob Heboul, Michael Summerer, Hejratullah Niazi, Bujar Shaljan, Florian Hisenaj, Patrick Hacker

Tore:
0:1 (49.) Stephan

 

Hauptsponsoren

     
     
Swietelsky 175   Schaumaier
     

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

 

J. Schaumaier GmbH

 

 

 



Hautsponsoren BFV Nachwuchsleistungszentrum

         
kreiller   eberl   lampersberger

J.N. Kreiler Fachhandel

 

EBERL Spedition

 

Lampersberger GmbH

 

 


Exklusiv-Partner

stadtwerke   panzer
Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG   Autohaus Hans Panzer GmbH
     
     
muschhauser   hofbraeuhaus
Murschhauser GmbH   Hofbräuhaus

 



Premium-Partner

kraehling

Baumann

kraehling

Krähling

kraehling

Gschwendner

kraehling

Wochinger Bräu

mittermaier

Schreinerei Mittermaier

axum

AXON VMZ

Schaffler

Ford Schaffler

 

tvp

TVP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen