• HP 5
  • HP 3
  • HP 2
  • HP 1
  • weitz(C)-sbc2018-01-6873
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08

Neuer Trainer kommt im Januar

Der SB Chiemgau Traunstein ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Ab 1. Januar 2018 wird Michael Schütz seinen Posten Jochen Reil HPantreten. Schütz ist 47 Jahre alt und war von 2010 bis 2017 Trainer beim SE Freising.

Als Spieler hat er für Landshut und Lohhof in der Bayernliga gespielt. „Ich freue mich auf die Aufgabe und die ist sicherlich nicht leicht, aber eine machbare Herausforderung. Mir gefällt der Verein, das Team und dessen Charakter und in den Gesprächen mit dem Verein ist in mir die Überzeugung gereift, es zu machen“, so Schütz. Der technisch-sportliche Leiter des SB Chiemgau, Jochen Reil betonte, dass die Verpflichtung von Schütz weder eine Not- noch eine Feuerwehrlösung ist. „Er entspricht voll und ganz unseren Anforderungen. Er ist im Herrenbereich sehr erfahren und war vor allem von mir ein absoluter Wunschkandidat.“ Reil kennt Schütz seit vielen Jahren und hat mit ihm selbst gespielt. „Er hat mit Freising in der Landesliga in den vergangenen Jahren sein Können unter Beweis gestellt. In den Gesprächen sind wir voll auf einer gemeinsamen Linie gewesen und in Teamarbeit können wir unsere Ziele erreichen.“

Ebenfalls offiziell ist jetzt die neue Funktion von Jochen Reil beim SB Chiemgau. Er ist technischer und sportlicher Leiter der Herren/U19. „Wichtig ist mir, dass wir ein klares Signal der gemeinsamen Ausrichtung und der intensiven Zusammenarbeit mit dem Trainer Michael Schütz und den zukünftigen Co-Trainer sowie Torwarttrainer Thomas Zimmermann setzen. Dazu gehören auch Sportvorstand Stefan Hafner, die weiteren Vorstände, die Abteilungsleitung und die Mitglieder des Wirtschaftsbeirats“, so Jochen Reil.

Bild: "Jochen Reil hat einen neuen Mann auf der Trainerbank des SB Chiemgau gefunden"

In diesem Sinne möchte sich der SB Chiemgau Traunstein noch für die tolle Unterstützung in dem ereignisreichen Jahr 2017 bedanken. Wir wünschen ein erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Trainer-Duo Schmidhuber - Sonnenhauser zurückgetreten

Der SB Chiemgau Traunstein und der Trainer seines Bayernliga-Süd-Teams, Stephan Schmidhuber, sind zu dem Entschluss gekommen,  ab sofort getrennte Wege zu gehen. Auch Co-Trainer Wolfgang Sonnenhauser wird künftig nicht mehr mit dem Team arbeiten. „Wir konnten uns nicht auf eine gemeinsame Linie einigen, was wir beide sehr bedauern“, sagten die beiden Coaches unisono.

Die Traunsteiner Verantwortlichen um den  Vorstand Sport Stefan Hafner und den neuen Technischen-/Sportlichen Leiter Jochen Reil möchten nun  so schnell wie möglich die Nachfolge von Schmidhuber und Sonnenhauser  regeln. „Wir wünschen den beiden privat und sportlich alles Gute“, so Hafner und Reil.

Auch die scheidenden Trainer betonten: „Wir bedanken uns für die – aus unser Sicht – gute Zusammenarbeit und wünschen dem Verein für die weiteren Ziele, allen voran den Klassenerhalt, das Allerbeste. Außerdem wünschen wir dem SB Chiemgau in der Winterpause die nötige Ruhe um die anstehende Aufgaben mit aller Kraft angehen zu können“, erklärten Schmidhuber und Sonnenhauser übereinstimmend.

Schmidhuber hatte die Mannschaft als Nachfolger des zurückgetretenen Reil erstmals am 10. Oktober 2017 bei der 1:5-Niederlage in Heimstetten betreut und mit ihr 9 Punkte in 9 Spielen geholt. „Er hat in einer schwierigen Situation die Mannschaft übernommen, dafür zolle ich ihm viel Respekt“ und möchte mich dafür ausdrücklich bedanken sagte Hafner.

Pressemitteilung SBC

Internationales Nachwuchsturnier in Traunstein

Weiterlesen ...

Ab in die wohlverdiente Winterpause

Unsere Jungs verabschieden sich in die Winterpause - das Spiel für den heutigen Samstag gegen Neumarkt ist abgesagt worden.
Es liegt zu viel Schnee auf dem Platz. Nachholtermin ist wohl der Ostermontag.

Nichts zu holen in Dachau - 0:3 im letzten Auswärtsspiel 2017

Nichts zu holen gab es für unseren SB Chiemgau Traunstein beim 0:3 in Dachau gegen den dortigen TSV. Auf schwierigen Boden kam kein guter Spielfluss zusammen.

Die erste Chance des Spiels hatte Maximilian Probst, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. In der 40. Minute war des Christian Doll, der die Hausherren mit 1:0 in Führung brachte. Ein Traumtor von Onur Korkmark mit dem Halbzeitpfiff brachte bereits eine gewisse Vorentscheidung. Gleich nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte machte Christian Doll mit dem 3:0 alles klar.

Danach tat sich nicht mehr viel. Unsere Jungs sehnen derweil die Winterpause herbei. Der Kräfteverschleiß in diesem Jahr macht sich nun immer mehr bemerkbar. Kommenden Samstag gibt es das letzte Saisonspiel im heimischen Jakob-Schaumauer-Sportpark. Um 14 Uhr ist Anpfiff gegen den ASV Neumarkt.

Text: SHu

Läuft es für unsere Jungs in Dachau besser als im Hinspiel?

Für unser Team steht heute das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr bevor. Es geht zum TSV Dachau (14Uhr). Eine schwere Aufgabe für den SBC, schließlich ging das Hinspiel auf heimischen Rasen mit 1:6 verloren.

„Diese Scharte wollen wir gerne auswetzen, wir sind richtig motiviert“, weiß Trainer Stephan Schmidhuber. Allerdings plagen den Coach vor dem Spiel beim Tabellensiebten auch Personalsorgen. Yannik Weiß, Pascal Legat, Alexander Köberich und Sebastian Mayer fallen aus. Ein dickes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Dominik Schlosser.

Diese Liste ist auch der langen Saison des SBC mit den Relegationsspielen im Sommer geschuldet. „Wir freuen uns jetzt auf die Winterpause um zu regenerieren. Zuvor steht aber noch, falls das Wetter mitspielt, kommenden Samstag ein Heimspiel gegen den ASV Neumarkt auf dem Spielplan.

Text: SHu

Empfindliche 0:4-Niederlage gegen den FC Ismaning

Das hat weh getan – für unseren SB Chiemgau hat es gegen den FC Ismaning eine empfindliche 0:4-Schlappe gegeben. Als ein wahrer Albtraum entpuppte sich dabei Gästestürmer Maximilian Siebald der uns drei Treffer eingeschenkt hat.

Nach einem forschen Beginn der Gäste übernahm immer mehr der SBC das Geschehen. Ein Tor wollte allerdings nicht fallen. So ging Ismaning durch einen Doppelschlag in der 32. und 35. Minute mit 2:0 in Führung. Nach drei Siegen in Serie sahen unsere Jungs bereits in der Halbzeit ihre Felle davonschwimmen.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Gäste vor dem Tor abgeklärter und gewannen schließlich mit 4:0. Ein Sieg, der eindeutig etwas zu hoch ausgefallen ist. Nun geht es kommenden Spieltag nach Dachau und im letzten Heimspiel (02.12.) kommt der ASV Neumarkt. Da heißt es "Kopf hoch", immerhin sind vor der Winterpause noch sechs Punkt zu vergeben.

Text: SHu.

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 01/2017

SBC Flyer 2017 1

 

Hauptsponsoren

     
     
Swietelsky 175   Schaumaier
     

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

 

J. Schaumaier GmbH

 

 

 



Hautsponsoren BFV Nachwuchsleistungszentrum

         
kreiller   eberl   lampersberger

J.N. Kreiler Fachhandel

 

EBERL Spedition

 

Lampersberger GmbH

 

 


Exklusiv-Partner

stadtwerke   panzer
Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG   Autohaus Hans Panzer GmbH
     
     
muschhauser   hofbraeuhaus
Murschhauser GmbH   Hofbräuhaus

 



Premium-Partner

kraehling

Baumann

kraehling

Krähling

kraehling

Gschwendner

kraehling

Wochinger Brauhaus

mittermaier

Schreinerei Mittermaier

axum

AXON VMZ

Schaffler

Ford Schaffler

 

tvp

TVP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen