• HP 5
  • HP 3
  • HP 2
  • HP 1
  • weitz(C)-sbc2018-01-6873
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08

SB Chiemgau Traunstein - TSV Kastl 4:2

sbcts kastl 01 3475       sbcts kastl 02 3534
         
sbcts kastl 06 3687       sbcts kastl 03 3573
Fotos: Weitz        

TSV Ampfing - SB Chiemgau Traunstein

Vor dem Spiel hatte Trainer Adam Gawron noch geargwöhnt, dass "die ungewöhnliche Anstoßzeit" (20 Uhr) für die Gastmannschaft "ein harter Brocken" sei (siehe den Vorbericht im Traunsteiner Tagblatt). Die richtige Spielvorbereitung hat er offensichtlich trotzdem hinbekommen, denn das Spiel war noch keine 5 Minuten alt, als der Keeper der Ampfinger zum ersten Mal hinter sich greifen musste. Maxi Probst hatte zum 0:1 eingenetzt. Die Freude über diese frühe Führung sollte nicht lange währen, Sebastian Huber gelang in der 11. Minute der Ausgleich für die Ampfinger. Bis zur Halbzeit fiel kein weiteres Tor mehr.

Bald nach dem Beginn der 2. Hälfte konnten die Traunsteiner nach einer roten Karte für Francesco Berardi (55. Min.) in Überzahl spielen. Die Gastgeber hatten sich offenbar noch nicht richtig neu sortiert, als in der 56. Minute Patrick Schön das 2:1 aus Traunsteiner Sicht erzielte. Zwei Minuten später erhöhte Sam Kaltenhauser den Vorsprung auf zwei Tore. Und es war der zweite Streich von Maxi Probst, der noch einmal zwei Minuten später das vorentscheidende 4:1 erzielte.
Gut zehn Minuten vor Spielende gelang erneut Sebastian Huber für die Ampfinger ein wenig Ergebniskosmetik (2:4 in der 77. Minute).
Damit konnten Trainer Adam Gawron und seine Elf ihre Serie fortsetzen und sich für das magere Unentschieden daheim in der Hinrunde rehabilitieren.

SB Chiemgau Traunstein - TuS Raubling 5:1

w sbc raubling 05Das Spiel war gerade einmal sieben Minuten alt, als Stefan Mauerkirchner den Ball außen auf Bauer zurücklegte. Dessen Hereingabe entwickelte sich unversehens zum Torschuss und der Ball fiel ins lange Eck zum 1:0. Noch einmal sieben Minuten später klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Gäste. Patrick Schön verwandelte einen Freistoss für den SBC. Wie schon beim 1:0 ging der Ball ins lange Eck (14. Min.). Doppelt so lang mussten die Zuschauer auf Treffer Nummer drei warten. In der 30. Minute erreichte ein schöner Pass von Patrick Petzka durch die Gasse seinen Mitspieler Tobias Berz, der so freigespielt allein vor Gästetorhüter Dominik Krammer stand, diesen umkurvte und zum 3:0 einschob. Auf diesen vorentscheidenden Treffer folgte fast unmittelbar das 4:0 (33. Min.), das Maxi Probst nach einem Querpass von Patrick Schön erzielte. Dieser Treffer markierte zugleich den Halbzeitstand.

Das Spiel war gerade einmal sieben Minuten alt, als Stefan Mauerkirchner den Ball außen auf Bauer zurücklegte. Dessen Hereingabe entwickelte sich unversehens zum Torschuss und der Ball fiel ins lange Eck zum 1:0. Noch einmal sieben Minuten später klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Gäste. Patrick Schön verwandelte einen Freistoss für den SBC. Wie schon beim 1:0 ging der Ball ins lange Eck (14. Min.). Doppelt so lang mussten die Zuschauer auf Treffer Nummer drei warten. In der 30. Minute erreichte ein schöner Pass von Patrick Petzka durch die Gasse seinen Mitspieler Tobias Berz, der so freigespielt allein vor Gästetorhüter Dominik Krammer stand, diesen umkurvte und zum 3:0 einschob. Auf diesen vorentscheidenden Treffer folgte fast unmittelbar das 4:0 (33. Min.), das Maxi Probst nach einem Querpass von Patrick Schön erzielte. Dieser Treffer markierte zugleich den Halbzeitstand.Die zweite Halbzeit war wesentlich weniger torreich, das Spiel aber auch schon entschieden. In der 75. Spielminute flankte der Raublinger Thomas Riesenberger nach innen, wo Lukas Schöffel wartete und mit einer Direktabnahme dem Traunsteiner Torwart keine Chance ließ. Einen genialen Pass von Daniel Willberger nutzte der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Tony Schneider eiskalt und stellte kurz darauf den Vier-Tore-Vorsprung wieder her (82. Min.).

Damit hat die Mannschaft des SBC den Angriff der Verfolger aus Kolbermoor (2:1 gegen Freilassing) auf die Tabellenspitze erfolgreich abgewehrt.

Von der A-Jugend in den Senioren-Kader

Sam KaltenhauserMit Sam Kaltenhauser hat es ein weiterer Nachwuchsspieler (nach Daniel Willberger) geschafft, in den Kader der I. Mannschaft aufzurücken.
Bereits im Herbst absolvierte er regelmäßig Trainingseinheiten mit der I. Mannschaft. Auch in der Wintervorbereitung zeigte er großen Einsatz und sehr gute Leistungen. So war es die logische Konsequenz, ihn bereits in den ersten beiden Spielen im Frühjahr in der Bezirksliga zum Einsatz kommen zu lassen. Natürlich wird Sam Kaltenhauser auch weiterhin bei Bedarf die A–Junioren auf Ihrem Weg unterstützen.
Ein besonderer Dank geht an die Trainer und Helfer ind der Nachwuchsabteilung für die hervorragende Ausbildung. Der Weg für weitere Spieler in den Kader der I. Mannschaft ist offen.

Trainer A-Lizenz für Adam Gawron

Adam.Gawron Wir waren schon vorher von seinen Qualitäten überzeugt, aber nun hat er es schwarz auf weiß:
Unser Trainer Adam Gawron hat in der Sportschule Henef die Trainer A-Lizenz erworben und dabei den Lehrgang mit einem Spitzenergebnis abgeschlossen. Damit verfügt er nun über die zweithöchste Trainerlizenz, die der Deutschen Fußball Bund vergibt.
Der SB Chiemgau Traunstein gratuliert dem Trainer seiner 1. Mannschaft ganz herzlich und freut sich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

"Bescherung" im SBC-Kader - Maxi Probst macht weiter

Probst MaximilianEinen treffsicheren Trojäger hatte wohl so mancher Trainer auf seinem Wunschzettel für das Christkind. Dem SB Chiemgau Traunstein hat sich nun ein solcher gewissermaßen selbst auf den Gabentisch gelegt. Er ist nicht neu im Verein und wir kennen ihn bestens. In der vergangenen Saison traf Maxi Probst immerhin 27 mal ins gegnerische Tor.
Der "neue Alte", der aus beruflichen Gründen eine Auszeit genommen hatte, hat sich nun entschlossen, wieder ins Training und den Spielbetrieb einzusteigen. Schon im Janunar wird er bei der Vorbereitung dabei sein.
Wir freuen uns sehr und hoffen, dass Maxi Probst seine "Tormaschine" (so Abteilungsleiter Rainer Hörgl) möglichst schnell wieder anwerfen wird.

Noch ein Neuzugang vor Weihnachten

Rott Simon Wir haben wieder einen neuen Spieler: Simon Rott
Der 19-Jährige ist ein junger deutscher Spieler mit Perspektive und spielt auf der Torwartposition. Er kommt vom Sportbund Rosenheim und hat dort regelmäßig in der Bezirksliga gespielt. Auch die Mannschaft des SBC Traunstein kennt er schon - als Gegner beim 2:2 im Herbst.
Wir freuen uns, dass Simon, der nächstes Jahr sein Abitur machen wird, künftig unseren Kader erweitert und wünschen ihm bei uns und uns mit ihm eine lange, sportlich erfolgreiche und menschlich harmonische Zeit.
Lesen Sie auch den Artikel im Traunsteiner Tagblatt

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 2018/2019

SBC magazin2018 12 title

 

Hauptsponsoren

     
     
Swietelsky 175   Schaumaier
     

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

 

J. Schaumaier GmbH

 

 

 



Hautsponsoren BFV Nachwuchsleistungszentrum

         
kreiller   eberl   lampersberger

J.N. Kreiler Fachhandel

 

EBERL Spedition

 

Lampersberger GmbH

 

 


Exklusiv-Partner

stadtwerke   panzer
Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG   Autohaus Hans Panzer GmbH
     
     
muschhauser   hofbraeuhaus
Murschhauser GmbH   Hofbräuhaus

 



Premium-Partner

kraehling

Baumann

kraehling

Krähling

kraehling

Gschwendner

kraehling

Wochinger Bräu

mittermaier

Schreinerei Mittermaier

axum

AXON VMZ

Schaffler

Ford Schaffler

 

tvp

TVP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen