• HP 5
  • HP 3
  • HP 2
  • HP 1
  • weitz(C)-sbc2018-01-6873
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08

SB Chiemgau Traunstein - SC Eintracht Freising

Diesen Freitag starten wir die Heimspielpremiere gegen die SC Eintracht Freising. Die werden sicher mit breiter Brust anreisen,haben sie doch mit einem 4:2 gegen den FC Moosinning einen gelungenen Saisonstart hingelegt. Kein geringerer als der Vizemeister der letzten Saison steht uns also gegenüber. Sie konnten nur durch den SV Kirchanschörring am Aufstieg in die Bayernliga gestoppt werden. Also ein schwerer Brocken den unsere Jungs da verdauen müssen. Im letzten Auswärtsspiel war unsere neuformierte Mannschaft schon ganz gut unterwegs und hat auch gute Ansätze gezeigt. Es war eine durchwachsene Partie und man hat auch verdient verloren sagt der Trainer. Also sollten wir uns alle gedulden und hinter unserer neuformierten Mannschaft stehen. Aller Anfang ist schwer und wir können uns jetzt schon darauf freuen wenn diese Mannschaft gut zusammengewachsen ist. Also auf zum beliebten Freitags-Heimspiel und lasst uns unsere Mannschaft unterstützen. VR

Den Auftakt in Landshut mit 0:2 verloren

Mit 0:2 hat unser SB Chiemgau Traunstein den Auftakt in die Landesliga/Südost bei der SpVgg Landshut verloren. Die Tore für die Hausherren erzielte in der zweiten Halbzeit Christian Brandl. „Das waren zwei unglückliche Situationen“, beschrieb Fußball-Boss Rainer Hörgl die spielentscheidenden Situationen. Er sah in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung seiner Mannschaft, die sogar in dieser Phase die besseren Chancen hatte. „Wir haben das sehr offen gestaltet, leider fehlt unseren jungen Spielern noch etwas die Cleverness. Wir müssen ihnen daher auch die Zeit geben“, so Hörgl weiter. So schickte SBC-Trainer Miro Polak bei seiner Punktspielpremiere ein sehr junges Team aufs Feld. Unter anderem fehlten die Verletzten Stefan Mauerkirchner, Markus Bauer und Jonas Frisch. Trotzdem hat die Mannschaft 90 Minuten richtig dagegengehalten. „Leider haben die Landshuter zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht“, bedauerte Betreuer Günter Burgstaller etwas enttäuscht nach dem Spiel. „Wir werden uns weiterentwickeln, vor der Saison ist mir nicht Bange“, meinte Rainer Hörgl optimistisch. Kommenden Freitag (19:30) kommt es zum ersten Heimspiel für unsere Mannschaft. Mit der SE Freising kommt ein ganz starkes Team in den Jakob-Schaumaier-Sportpark.

Text: SHu.

Saisonauftakt bei der SpVgg Landshut

SpVgg Landshut - SB Chiemgau Traunstein 

Gleich am 1. Spieltag steht für unsere junge Truppe ein prestigeträchtiges Landesligaspiel an. Unsere Jungs erwartet also ein hartes Stück Arbeit, zumal wir mitten im Umbruch stecken und eine neue junge Mannschaft in die Saison schicken. Da kann alles passieren, man kann untergehen aber man kann auch überraschen. Die Mannschaft möchte sich so teuer wie möglich verkaufen, so Trainer Polak
Unser Trainer wird sicher einen schlagkräftigen Kader auf den Platz schicken und die jungen Spieler gut in die Stammelf einbauen. Allerdings muss er auf Stefan Mauerkirchner, der sich im Aufbautraining befindet, und auf Moritz Kappelsberger (Urlaub) verzichten. VR

Die U23 ist in die Vorbereitung auf die Kreisliga gestartet.

Für das Team von Gerald Straßhofer stehen neben 20 Trainingseinheiten auch 6 Testspiele bis zum Ligastart am 04.08.2018 zuhause gegen TSV Altenmarkt auf dem Programm.

08.07.18 / 17.30 Uhr beim SV Westerndorf

13.07.18 / 20.00 Uhr beim TUS Raubling

22.07.18 / 15.00 Uhr zuhause gegen den SC Anger

25.07.18 / 19.00 Uhr beim SV Ostermiething

28.07.18 / 17.30 Uhr zuhaus gegen den TUS Prien

Sowie die Teilnahme am 14.07.18 beim Köppl-Gedächnis Cup in Weißbach.

Die Truppe hat in der kommenden Kreisliga-Saison einiges vor und will an die positiven Leistungen aus der letzten Saison anknüpfen und einen weiteren Schritt machen.

Beim Trainingsauftakt am 29.06.2018, standen auch 5 Neuzugänge für die U23 auf dem Platz.

Rückkehrer vom TSV Siegsdorf -Markus Wendlinger, vom TUS Traunreut wechseln die Brüder Mathias Bauer und Andreas Bauer zum SBC U23, sowie der aus Rumänien nach Deutschland gekommene  Alexander Ciucur. Aus der eigenen U19 rückt Tobias Frisch (nicht im Bild) mit ins Team auf.  

Mit einem 20 Mann Kader der U23 ist man bestens für die Kreisliga gerüstet um das Saisonziel zu erreichen!

U15 Meister der Kreisliga

Auch die U15 des SB Chiemgau Traunstein haben den Titel in der Kreisliga Inn/Salzach geholt und steigen in die Bezirksoberliga auf. Das Team von den Trainern Buchner/Michel feierte in 22 Spielen dabei 18 Siege, 3 Unentschieden und ging nur einmal als Verlierer vom Platz. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg.

U19-Coach Steinberger wechselt zum VfL Wolfsburg

Zur kommenden Saison 2018/19 wird der SBC Traunstein mit einem neu zusammengesetzten Trainerteam an den Start gehen. Patrick Steinberger (25), bisher U19-Cheftrainer, sowie sportlicher Leiter im Leistungsbereich, verlässt den SB Chiemgau und schließt sich dem VfL Wolfsburg an. Steinberger hatte die U19 Mannschaft der Traunsteiner im vergangenen Sommer übernommen und aus einem Abstiegskandidaten ein Top-Team der BOL Oberbayern geformt. Nach der erfolgsreichsten U19-Saison der Vereinsgeschichte fehlte den Traunsteinern am Ende nur ein einziger Punkt zum Aufstieg in die Landesliga. Nachdem Steinberger bereits in der Jugendarbeit der SpVgg Unterhaching, sowie beim TSV 1860 München gearbeitet hatte, folgt nun der Sprung in die VfL-Fußball.Akademie der Wölfe. Dort wird Steinberger als Co-Trainer der U15 Mannschaft den Cheftrainer Christian Wimmer unterstützen.

NLZ-Leiter Ludwig Trifellner vom SBC freut sich für seinen Jugendtrainer: „Klar haben wir gehofft, dass Patrick uns auch weiterhin erhalten bleibt, aber natürlich war uns stets bewusst, dass er eine solche Entwicklungsmöglichkeit bekommen könnte. Er hat sich diese einmalige Chance bei einem solch großen Verein absolut verdient. Wir sind stolz, dass wir hier nicht nur talentierten Nachwuchsspielern, sondern auch jungen, erfolgsorientierten Trainern ein Sprungbrett in den Profifußball bieten können. Ein solcher Wechsel ist auch eine Bestätigung für unsere Arbeit im NLZ. Wir wünschen Patrick alles Gute für seine neue Aufgabe!“

Der Abschied von den Chiemgauern fällt Steinberger dabei allerdings nicht leicht: „Die Mannschaft hat die komplette Saison hervorragend mitgezogen und einen tollen Teamgeist entwickelt. Auch das Umfeld in Traunstein ist einfach überragend. Ich möchte mich bei allen Trainerkollegen und ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung bedanken.“ Doch zweifellos reizt ihn auch seine neue Aufgabe: „Natürlich ist es ein Traum in einem der erfolgreichsten Leistungszentren in Deutschland arbeiten zu dürfen. Die Möglichkeiten sich persönlich weiterzuentwickeln sind unglaublich und ich freue mich auf diese großartige Herausforderung.“

Auch einen Nachfolger für Steinberger konnte der SB Chiemgau bereits vorstellen. Steinbergers bisheriger Co-Trainer Kemal Kilic wird die erfolgreiche Entwicklung der Mannschaft weiter vorantreiben. Als Co-Trainer werden ihn der bisherige U17-Trainer Michael Wirth, der mit seiner Mannschaft gerade in die BOL aufgestiegen ist, sowie Athletiktrainer Sepp Schwarz unterstützen.

Traunsteiner U13 holt frühzeitig die Meisterschaft und steigt in die BOL auf

U15 und U16 am Samstag mit entscheidenden Spielen zu Hause im Jakob Schaumaier Sportpark

Frühzeitig gelang es der Traunsteiner U13 bereits am letzten Wochenende mit einem 2:0 Sieg gegen TSV 1860 Rosenheim II im alten Stadion Westerndorf die Meisterschaft in der Kreisliga Inn-Salzach zu holen und in die Bezirksoberliga Oberbayern aufzusteigen. Traunstein spielt damit in der höchsten Liga dieser Altersklasse. Dort warten ab nächster Saison interessante Gegner wie FC Bayern München, FC Ingolstadt 04, SpVgg Unterhaching und TSV 1860 München.

Trotz Mehrfachbelastungen durch Sichtungen, NLZ-Vergleiche und Regionalauswahlmaßnahmen, waren die siegreichen U13 Spieler stets in der Lage, konzentriert und fokussiert ihre Ligaspiele zu bestreiten. Am kommenden Samstag spielt die U13 im heimischen Stadion gegen SV Wacker Burghausen II. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Bereits ab 10.30 Uhr spielt die U15 an selber Stelle um die Meisterschaft. Damit verbunden wäre auch ein Aufstieg in die Bezirksoberliga Oberbayern. Ab 13 Uhr spielt die U16 auf Platz 2 gegen TSV Bad Reichenhall um den Aufstieg in die Kreisliga Inn-Salzach. Die U17 konnte in dieser Liga bereits vor einigen Wochen frühzeitig Meister werden und in die Bezirksoberliga aufsteigen. Alle jungen Fußballer, die am kommenden Samstag auf dem Platz stehen, freuen sich auf zahlreiche Zuschauer. Für das leibliche Wohl sorgen die Traunsteiner Kioskweiber.

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 01/2017

SBC Flyer 2017 1

 

Hauptsponsoren

     
     
Swietelsky 175   Schaumaier
     

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

 

J. Schaumaier GmbH

 

 

 



Hautsponsoren BFV Nachwuchsleistungszentrum

         
kreiller   eberl   lampersberger

J.N. Kreiler Fachhandel

 

EBERL Spedition

 

Lampersberger GmbH

 

 


Exklusiv-Partner

stadtwerke   panzer
Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG   Autohaus Hans Panzer GmbH
     
     
muschhauser   hofbraeuhaus
Murschhauser GmbH   Hofbräuhaus

 



Premium-Partner

kraehling

Baumann

kraehling

Krähling

kraehling

Gschwendner

kraehling

Wochinger Brauhaus

mittermaier

Schreinerei Mittermaier

axum

AXON VMZ

Schaffler

Ford Schaffler

 

tvp

TVP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen