• HP 5
  • HP 3
  • HP 2
  • HP 1
  • weitz(C)-sbc2018-01-6873
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider08

Erster Heimsieg für unseren SB Chiemgau Traunstein nach einem denkwürdigen Spiel

Dieses Spiel unseres SB Chiemgau gegen den TuS Pfarrkirchen werden die Beobachter im Jakob-Schaumaier-Sportpark so schnell nicht vergessen. Nach einem dramatischen Spielverlauf sorgte Philipp Matz in der Nachspielzeit für den Treffer zum 4:3-Endstand. Vor allem die letzten zehn Spielminuten werden Fans und Verantwortlichen noch lange in Erinnerung bleiben. Bis zur 83. Minute führte der SBC mit 2:1, ehe Ulrich Lahner mit dem 2:2 die denkwürdige Schlussphase einleitete. Philipp Matz sorgte in der 88. Minute für den vermeidlichen 3:2-Siegtreffer. Allerdings brachte ein überflüssiger Elfmeter den Ausgleich für die Gäste durch Michael Pischenrieder. Wiederum Philipp Matz sorgte dann mit der letzten Offensivaktion des Spiels für das Happyend. „Das Glück ist zu uns zurückgekommen“, freute sich SBC-Fußballchef Rainer Hörgl nach dem ersten Heimsieg erleichtert. „Wir haben aber zuvor auch nicht über manches Pech gejammert und sind immer unserer Linie treu geblieben“, fügte er hinzu. Vor allem die Moral unserer Mannschaft war wieder beeindruckend. Den schon üblichen Rückstand kurz vor der Pause steckte das Team von Miro Polak mit großem Einsatz weg. In der zweiten Halbzeit glänzte Ethan Monaghan zweimal als Vorbereiter. Zunächst legte er zum Ausgleich (56.) durch Stefan Mauerkirchner auf und die Vorlage zum 2:1 (60.) durch Yunus Karayün kam auch vom Kanadier. Laut Hörgl waren die beiden Torschützen nicht ganz fit ins Spiel gegangen. Mauerkirchner wurde dann auch ausgewechselt, zuvor musste auch Alexander Köberich bereits in der ersten Halbzeit angeschlagen die Segel streichen.  Mit diesem Dreier hat sich unser SBC nun ins Mittelfeld der Tabelle absetzen können. Kommenden Samstag geht es für das Team von Miro Polak zum FC Deisenhofen.

Text: SHu.

Gelingt unseren Jungs nun auch der erste Heimsieg?

Nach dem 4:2-Erfolg unseres SB Chiemgau Traunstein zuletzt beim TSV Kastl soll es nun den ersten Heimsieg geben. Zu Gast ist am Freitag (19:30) der TuS Pfarrkirchen im Jakob-Schaumaier-Sportpark. „Ein Heimsieg wäre schön, unsere treuen Fans hätten es verdient“, so SBC-Fußballchef Rainer Hörgl. Trainer Miro Polak hofft, dass sich langsam die Liste der Verletzten etwas lichtet. So sind Yunus Karayün und Maximilian Probst Anfang der Woche wieder ins Training eingestiegen. Über einen Einsatz wird der Coach wohl erst kurzfristig entscheiden. Derweil wartet Hörgl auf die Freigabe aus Kanada für Noah Hrdlicka. „Es schaut gut aus, dass die Spielberechtigung rechtzeitig kommt“, ist er zuversichtlich. Nicht mehr im Kader ist Samuel Schwarz, der sein Stipendium in den USA antreten wird. Pfarrkirchen liegt derzeit mit sieben Punkten auf dem elften Platz der Landesliga-Südost. Zuletzt gab es einen 2:1-Erfolg gegen Landshut. „Das ist ein unberechenbares Team“, weiß Hörgl und fügt hinzu: „Wir sind jetzt nicht so vermessen zu sagen, dass wir jeden Gegner schlagen. Wir müssen mit unserer jungen Mannschaft Schritt für Schritt machen.“

Text: SHu.

Der Bann ist gebrochen – unser SB Chiemgau holt den ersten Dreier

Endlich hat es geklappt. Unsere Jungs haben in der Landesliga den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht.
4:2 hieß es am Ende beim Gastspiel in Kastl für den SB Chiemgau Traunstein.
„Großes Lob an die Mannschaft, wir haben toll gekämpft.
Wenn wir auch noch nicht 100-prozentig stabil sind, wir haben einen weiteren Fortschritt gemacht“, freute sich Traunsteins Fußballchef Rainer Hörgl.
Allerdings musste der SBC zunächst wieder einen Rückstand hinterherlaufen.
In der 4. Minute gingen die Hausherren durch Sebastian Spinner mit 1:0 in Führung.
„Ein überflüssiges Tor, der Ball ist an Freund und Feind vorbei gesegelt“, monierte Hörgl.
Dieser konnte sich aber wenige Minuten danach über den Ausgleich durch Stefan Mauerkirchner freuen.
Nach einem Foul an Mateusz Galanek verwandelte der „Maui“ den fälligen Elfmeter zum Ausgleich.
Übrigens das erste Saisontor des Stürmers.
In der 18. Minute brachte Ethan Monaghan den SBC mit 2:1 in Führung.
Dank einer Glanztat von Maximilian Tanzer blieb es bis zur Pause bei der Gäste-Führung.
Kurz nach der Pause war es Moritz Seban der auf 3:1 erhöhte.
In der Folge wurde das Spiel hektischer und Tobias Urban vom TSV Kastl handelte sich die „Knallrote Karte“ ein.
Den Deckel drauf machte vier Minuten vor dem Abpfiff Stefan Mauerkirchner mit dem Tor zum 4:1.
Nur noch kosmetische Korrektur war der Handelfmeter durch Michael Langenecker zum 4:2-Endstand.
„Hut ab, wir hatten nur noch zwei Feldspieler auf der Bank. Kastl hat ein gutes Team, ist aber in der Abwehr sehr anfällig.
Das haben wir gewusst und gut ausgenutzt“, meinte ein zufriedener Rainer Hörgl.
Kommenden Freitag (19:30 Uhr) hat unser SBC dann den TuS Pfarrkirchen zu Gast.

Text: SHu.

Freitagabendspiel in Kastl

Am Freitag ,den 10.August, geht es auswärts zum TSV Kastl. Auch sie kassierten im letzten Spiel gegen SpVgg Landshut eine böse 1:5 Niederlage und liegen zur Zeit auf Platz 11 der Tabelle. Da läuft auch noch nicht alles rund. Wir dagegen sind nach der letzten Heimniederlage von 1:4 gegen den TSV Grünwald auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Da können so manchen Fan schon mal die Haare zu Berge stehen. Viele Verletzte und unnötige Aktionen machen es nicht einfacher! Klar ist auch,dass jeder Fehler der jetzt noch passiert zunehmend schwerer wiegt. 
Mit Maxi Probst und Max Bauer fehlen Leistungsträger , auch Yunus Karayün ist eher ungewiss seit seine alte Verletzung wieder aufgebrochen ist, Soman Orban hat den Verein aus beruflichen Gründen verlassen, Florian Mayer ist nach der roten Karte gesperrt und einige Spieler haben noch Trainingsrückstände,was es den jungen Spielern nicht leichter macht. Darum Jungs :" Fangt nie an aufzuhören und hört nie auf anzufangen "! Mit viel Moral und Willen hat schon so mancher Berge versetzt. Wir glauben an Euch und daran den ersten Dreier einzufahren.
Text: VR

Das BFV Feriencamp in Traunstein - Ein voller Erfolg!

43 Kinder und fünf Trainer des Nachwuchsleistungszentrum SB Chiemgau Traunstein trainierten letzten Montag bis Mittwoch an gleich drei Tagen unter extremen Wetterbedingungen, bei meist über 30 Grad Celsius. Von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr verbrachten die jungen Kicker ihre Zeit im Jakob-Schaumaier-Sportpark, wo sie zwischen den Trainingseinheiten selbstverständlich mit genügend Speis und Trank versorgt wurden.
„Besonders Koordinationsfähigkeiten, wie Beweglichkeit und Geschicklichkeit möchten wir in diesen Feriencamps an die Spieler weitergeben“, so der Camp-Leiter und Ex-Profi Ludwig Trifellner, der Spaß aber stehe im Vordergrund und so hat es auch ausreichend Spiele und Wettbewerbe gegeben, welche zum Campabschluss mit tollen Preisen prämiert wurden.
Das Highlight der jungen Fußballer war dann am letzten Tag des Camps dann wohl das Abschlussspiel gegen die Trainer: Die Spieler, welche beim „Hollandturnier“ die meisten Punkte erzielen konnten, standen am Ende dem Trainerteam gegenüber und verloren nach hartem Kampf nur knapp.

Weiter warten auf den ersten Saisonsieg – 1:4 gegen Grünwald

Für unsere Kicker des SB Chiemgau Traunstein heißt es in der Landesliga weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Im Heimspiel gegen den TSV Grünwald gab es für die Jungs von Trainer Miro Polak eine 1:4-Niederlage. Dabei begann die Partie vor knapp 450 Zuschauern optimal. Nach einer schönen Kombination brachte Yunus Karayün (21.) den SBC mit 1:0 in Führung. Aus dem Nichts fiel dann allerdings der Ausgleich  in der 27. Minute durch Thomas Meyer. „Völlig überflüssig“, sagte dazu SBC-Fußballboss Rainer Hörgl und sprach von den zwei verschiedenen Seiten der Mannschaft. „In der ersten Halbzeit hat das noch ganz gut geklappt. Später haben wir den Faden verloren.“ So musste zur Pause Karayün in der Kabine bleiben, nach seiner Verletzung ist der Neuzugang noch nicht ganz fit. Der Knackpunkt des Spiels passierte aber kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit mit der roten Karte für Florian Mayer. „Völlig überflüssig, da haben wir uns nicht gut angestellt und so ist es zu einer Notbremse gekommen“, so Hörgls Kommentar. Kurze Zeit später sorgten die Gäste mit einem Doppelschlag (61./63.) durch Tore von Alexander Rojek und Moritz Hochholzer für die Vorentscheidung zum 3:1. „Davon haben wir uns nicht mehr erholt“, meinte der Fußballchef auch angesichts der hohen Temperaturen. Trainer Polak musste bereits vor dem Spiel das Fehlen von Torjäger Maximilian Probst wegen Verletzung registrieren und auch im Tor des SBC gab es einen Wechsel. Für den erkrankten Orban kam Tanzer zwischen die Pfosten. Den Schlusspunkt des Spiels setzten die Gäste in der 80. Minute durch das 4:1 von Julian Schmidt. „Unser Umbruch ist immer noch nicht abgeschlossen, wir brauchen Zeit und auch Geduld“, meinte Hörgl abschließend. Kommenden Freitag (18:30 Uhr) kann unser SBC den nächsten Anlauf für einen „Dreier“ nehmen, es geht zum Lokalderby nach Kastl.

Text: SHu.

Am Freitag kommt der TSV Grünwald

Am 3.August um 19.30 Uhr erwarten wir den TSV Grünwald, einen Aufsteiger der mit 2 Siegen und einem Unentschieden schon mal bemerkenswert in die neue Liga gestartet ist. Danach gab es allerdings eine saftige Heimklatsche von 1:6 gegen die SpVgg Landshut. Diesmal werden sie versuchen es besser zu machen und unsere Jungs dürfen sich auf einen Gegner freuen der wohl mit Wut im Bauch auflaufen wird. Aber auch unsere Mannschaft, die im letzten Auswärtsspiel gegen ASCK Simbach a. Inn unglücklich verlor, weil sie glasklare Chancen liegen ließ, wird auch diesmal wieder alles versuchen um zählbares daheim zu lassen. Leider steht Maxi Probst nicht zur Verfügung da er sich im letzten Spiel bei der letzten Aktion verletzt hat. Ebenso kommen Frisch , Kappelsberger und Schwarz nicht zum Einsatz. Hinter Karayün steht noch ein Fragezeichen. Also Fans kommt am Freitag in den Jakob- Schaumeier-Sportpark und unterstützt unsere Jungs lautstark sie können es gebrauchen
Text. VR.

Unsere Ausrüster

JAKO logo 300
ZIMMER 300

CHIEMGAUER 01/2017

SBC Flyer 2017 1

 

Hauptsponsoren

     
     
Swietelsky 175   Schaumaier
     

SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.

 

J. Schaumaier GmbH

 

 

 



Hautsponsoren BFV Nachwuchsleistungszentrum

         
kreiller   eberl   lampersberger

J.N. Kreiler Fachhandel

 

EBERL Spedition

 

Lampersberger GmbH

 

 


Exklusiv-Partner

stadtwerke   panzer
Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG   Autohaus Hans Panzer GmbH
     
     
muschhauser   hofbraeuhaus
Murschhauser GmbH   Hofbräuhaus

 



Premium-Partner

kraehling

Baumann

kraehling

Krähling

kraehling

Gschwendner

kraehling

Wochinger Brauhaus

mittermaier

Schreinerei Mittermaier

axum

AXON VMZ

Schaffler

Ford Schaffler

 

tvp

TVP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen